Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aus Schinkel's Nachlaß
Person:
Wolzogen, Alfred von Schinkel, Karl Friedrich
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-375975
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-378554
171 
für Ilflicht, (Ew. Sjochgeboren gupbrberft folgenbe Bemertnngen über 
ben Giegenftanb mitgutheilen, um beren Beriicfüchtigung ich er- 
gebenft unb bringenb bitten muß:  
1. (im. säochgeboren, alß einem oolltommenen Renner, barf 
ich nicht erft bie iißiwtigteit unb ben architeftonifwen Llmfang ber 
Qlufgabe für ben Bau eineß tlheaterß in ber ßauptftabt beß preußi- 
fchen Sieiweä auäeinanberfehen, nnb wenn unß nicht ber Gebaute 
aIIein fchon ein Cöporn wäre, ein fo großeß unbfoitbareö iißerf um 
feineä felbft willen gu einem überall pollenbeten, außen nnb innen 
pollfommen gufammeniiimmenben fchbnen Runftwerf 3er erheben, fo 
mtiiäte boch biefe Gattung öffentlicher (Siebäube, woran fich bie Rritit 
beß jnlänberß, ebenfo wie bie beä Qluälänberä, por allen anberen 
gu heften pflegt, eine porgügliche Beachtung pon unß forbern. 
(Eine oberflächliche Bearbeitung beß Blanß für ein fo bebeu- 
tenbeä äßerf, worüber bie Qlllerhbwfte Qienehmigung etwa in Eile 
eingeholt werben fbnnte, wie folcheä bei anberen minber wichtigen 
ßegeniiänben in ber neueren Seit nicht ohne biachtheil- gefchehen 
ift, würbe aber im gegenwärtigen {falle jeben, ber bei ber Q1116- 
führung mitguwirfen hätte, iifä Llngliicl bringen nnb baB ifßert 
felbft gang perberben fbnnen. 
Sleiber wähnt man jeigt oft, mit ein paar guten Bemerfungen 
über eingelne hie unb ba erprobte (Einrichtungen unb mit ein paar 
Qinien, bie nach guten Brincipien gegogen {ein mögen, ein Qßeri 
biefer Qlrt erfchöpfenb angegeben 3u haben, ba fo etwaB boch Eaum 
ber entferntefte öchatten pon einem gerunbeten nnb alleä umfaffen- 
ben Giebanfen gu bemfelben genannt werben barf. 
(im. öochgeboren muB ich um Bergebung bitten, wenn mich bie 
ilßichtigfeit einer recht oollftänbigen Bearbeitung" beä Brojectä por 
irgenb einem Qlnfang am Bau felbft gu oielen ißorten peranlaßt hat. 
Eine fo pollfiänbige Bearbeitung beä Blaue erforbert aber 
Seit unbfgroße Blühen aller Qlrt, nnb eß tönnte flfl) wohl gn- 
tragen, baß bei unferm beiberfeitigen beiien äßillen für bie Qaihe, 
bie Qlrbeit fo auäfiele, baiä Qlllerhbclßen Drtä wegen eingelner Qln- 
fibäe mittelft eineä Bleifiiftftriehä baä äRefultat vieler angeftrengt
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.