Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aus Schinkel's Nachlaß
Person:
Wolzogen, Alfred von Schinkel, Karl Friedrich
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-375975
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-378471
Der 
2. Gcbinfefä (Sßutawten über Die (Sfrbaltung 
Statuen auf bem Rbniglidpen Grbloße gu Berlin. 
Qln 
ben 
(ßebeimerl Qaßinetäratb Qüßrecbt gericbtet. 
d. d. Fßerlin, beu 13. Mai 18173) 
SDie ftaüen (Särünbe, meldye für (ErbaItung Der (ätatuen auf 
bem öcbloße fprecbezx, fmb folgenbe:   
l. SDaä ädykvß mirb allgemein angefebeax alß ein SDenfmaI 
ber (örünber beä Röniglicben sjaufeß, meidyeä in {einer Qßütbe 
unb ißraüt biefeni (Sbatafter nnüfomnxetx entfptiwt unb ben 
erfteu (Söebäxxbeal Gutopeuä in jebet Sßinücbt gleirbgefteflt werben 
Afann. QIIß ein foldyeä SDenfmaI ift eß unantaftbar, unb eä mirb 
ülflicbt eineß Rönigäiiaateß, eä meuigftenä in {einem betmaligen 
Buftaube Der Wacbmelt gu überlieferte,  wenigftenßl  benn 
eine böbere unb ftbönere ßflimt ift eß, baffeIBe gang 311 voIIenben, 
1) Dltitgetlyeilt auß bem Säönigücben (liebeimen Cötaatöardm au ßerün. (ßebeime 
Rabinetßregißmtur üriebrid) Qßilbehxfß III.) Stoß Stbinfefä Ießbaftet Befür- 
wortung gefcbaf) bamalß für bie Grbaltung ber Statuen nidßß, unb erii viel 
fpäter, unter bet Regierung beß Rönigß ßriebrid) Eßilbefm IVI, erhielt bez: Dßet- 
ßofbauratf) 21mm Cäcbabom ben Qluftrag, neue Statuen für bie hier ßauptportale 
beß RÖnigIiQEH ßäfoffeß anfertigen au Iaffen, bie gum größten Qbeiie jeßt fertig, 
aßer und) Ilitbt aufgefüllt iinb. ßvn ben alten Statuen fmb einige in bez alten Sllünge 
unb im CäcbIofIe und; norbanben. Cärfnnfef bat üßetbaupt am Röniglidyen Cöcfylvffß 
nur hie innere Qlußftattung berhronpringlidyen QBvbnung unb btI Qßnßnung 5:9 
mfingen ilßilßelnu (jebigen Rönfigä Sltajeftät) in ben Sabren1826 unb 1828-1329 
bemerifkelligt. Gein XDIan gur Rappel ber Gcfßoßfapelle ift nicht 011589517)"; "o" 
5m: fonbern ber größere von Siüfet unb illlßert äcbabom, worüber ßlälyereß fol- 
gen mirb.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.