Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aus Schinkel's Nachlaß
Person:
Wolzogen, Alfred von Schinkel, Karl Friedrich
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-375975
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-378231
Qmbang 
311111 
Säeifetagebud). 
Qwei 
Briefe 
ßeutifä an öcbinxfei 
vom jaßre 1823.') 
auä 
(Enghnb 
NÜuIi 
(mßnießen, im 
18230 
Sliein tbeurer-{yrennbl 
Qßbbl bem, ber fein Qibenfann ift, in einem Banbe, wo er 
am 10. jnli Raminfener beranlaffen maß, um nur ancb etwaä 
trbcfene Ruft 3a baben; in einer am, bie salva venia, wegen 
ber ERäffe ber Siaefnobf von Gngianb beißt; franf in {einer (Ein: 
famfeit obne einen ßefannten, babei mit einem Reibe boII Qlerger 
über Qlnbere.  Qßenn fo ein jnnggefelle, wie icb, babei melancbo! 
Iifcb wirb, waß fbil bann mit einem (Sbemann werben, ber an 
{Stau nnb Rinber benft nnb üeb nicht mit 5108i Dingen irbfien 
fann, wie ici), nümiieb baä baä (Mief feine einäugige Qlufwärterin 
in eine junge febr bübfwe berwanbelt bat, unb baß bie jung- 
gefeIIen in CEngMnb gmn Qlnerfenntniß ibrer iängenben mit gwblf 
weißen äeberbiifciyen auf bem Eeidyenwagen begraben werben. Da: 
bei ift benn bocf) wieber eine llnbilligfeit, benn Gbemänner unb 
Sunggefellen werben auf eine gieicbe bequeme äißeiie auf DrueE- 
febern begraben, ein iiorgng, ben biIIig bie jnnggefellen im (Lobe 
boranßbaben fbllien. 
jcb war orbentlici) franf, mein iireunb. Die bieügen 911m- 
tbefer, Qßunbärgte nnb Qiergte marben Einem aber feine ßuft, in 
ibre ßänbe gu fallen. Die Qipotbefer bier baben gwar nicbt, wie bie 
bamaß 
Gnglanb 
Beutb 561716)" 
alIein.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.