Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aus Schinkel's Nachlaß
Person:
Wolzogen, Alfred von Schinkel, Karl Friedrich
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-371628
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-375113
282 
Desgleichen, Grundriß des Souterrains, die ganze Anlage. Schwarz angelegt.   
Desgleichen, Grundriß des ersten Geschosses. Noth angelegt, die alten Mauern schwarz. 
Desgleichen, Grundriß eines zweiten Geschosses, die Hälfte der Anlage nach der 
Dorptheenstraße zu liegend. Schwarz angelegt.   
Desgleichen, Copie von Nr. Z. Noth angelegt.   
Desgleichen, Grundriß des zweiten Geschosses über die ganze Anlage sich verbreitend. 
Zum Theil roth, zum Theil schwarz angelegt. 
Desgleichen, ein Ouerprosil. Mit verschiedenen Farben angelegt. 
Desgleichen, ein Längens nnd zwei Querprofile und Durchschnitt eines Saales mit 
einem Tonnengewölbe. Schwarz angelegt.    
Desgleichen, Construction eines leichten Tonnengewölbes in Verbindung mit einem 
eisernen Dachstuhl, im großen Maßstabe. 
Desgleichen, Theile des Grundrisses, im Detail.  
Entwurf zu einem Museum in Verbindung mit Räumen für die Kunsiakademie, die 
Academie der Wissenschaften nnd eine Anatomie 2c. Unter Benuhung der vorhandes 
neu Gebäude von Schinkelis Hand. Grundriß des ersten GefchoHes mit einer Kkappe 
für ein partiel1es Zwischengeskhoß. Theils schwarz, theils roth angelegt.  
Desgleichen, Grundriß des zweiten Geschosses.  
Desgleichen, ein Theil der Fac;ade des großen Mittelgebciudes im Hofe und sechs 
Ouerprofile, letztere roth angelegt. 
Desgleichen, Lcingenprofil durch das große Mittelgebäude im Hofe und Fakade der 
ganzen Anlage nach der Charlottenstraße zu.  
Desgleichen, Details der Construction nach größerem Maßstabe, ein.Querprofil, 
ein Stück Längenprofil und ein Theil der Fafade. Die Durchschnitte in Farben ans 
gelegt. .8Zntsals Bauzeichnung gedient. 
Desgleichen, Kopie des vorhergehenden Blattes. Ohne Farben.  
Entwurf zu der Umänderung der FaFade der MarzipansHand1ung der Herren Feige und. 
Keßler in Königsberg in Preußen, nebst inneren Decorationen im altdeutschen Styl, wie 
es scheint, im Jahre 18I5 angefertigt.  
Aufriß der Fa5ade, Details und Durchschnitt im größeren Maßstabe auf grünem 
Tonpapier. Ueber der Thüre die Jnskbrift zum weißen LachS 1815. 
Wanddecoration und Dcckendekoration des Flures und das Eomtoir. In Tuschfa1:ben. 
Die Dekoration der Ladenwa11d. Ja Deckfarben ausgeführt.  
Die dazu gehörige Decke. Ebenfalls in Deckfarben ausgeführt.  
Detailblatt zu den Ladenspinden Schranken; Nr. 20. In Tuschcinien. 
Die FensterseiteAdes Ladens mit Djcaperien. In Tusdhlinien. 
 Mappe XXx.  
Entwürfe für den Nenbau cirier Bibliothek zu Berlin und zur Wiederherstellung 
 Ruine Stolzenfelssau1 Rhein.    
der 
Situationsplan eines Theiles der Stadt Berlin zwischen der Friedrichs, Gr. .iZams 
burgetk und Burgstraße, sowie Jägierftraße und Stadtmauer mit Vorschlclgen zu 
mannigfachen baulikhm Veränderungen vom Jahre 1817. Mit Farben angelegt. 
Situationsplan von dem Theile Berlins zwischen Martgkafenstkaßc, Schloßplai3, 
Jcigerstraße und Linden, mit Vorfchlägen zur Verlcingerung der Französ1fchen Straße 
bis zum Schloßplatz und Gewinnung eines sBauplahes für die Bibliothec Farbig 
an elegt.  
DiJei Grundrisse, Theile der äußern Ansicht und des Durchschnitts von dem jetzigen 
Bibliothekgebäude zu Berlin. Mit Tasche angelegt.  . 
Entwurfs zu einem Nathan hinter der Univekßtcit im J.lniver1itcitsgarten. Grnndriß 
und Situation.   
Desgleichen, vordere Ansicht nnd Detailssder äußeren Architektur. In Linien aus. 
g2fsZhrt,    
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.