Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Stadt Rom im Mittelalter
Person:
Gregorovius, Ferdinand
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-348635
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-352096
3l:2 
Dkeizehntes3 
Buch. 
Viertes 
Eapitel. 
monienmeister befahl er Zettel auszuwerfen mit der Auf: 
schrift: wir haben den Papst Alexander VI. Roderich Borgia 
von Valencia. Der junge Medicisflüsterte, so sagte man, 
Cib6 inis Ohr: wir  sind im Rachen des Wolfs, der uns 
verschlingen wird, wenn wir nicht entfliehen. Es war vor 
der Morgenfrühe, als das Conclavefenster aufgeschlagen 
ward, das Kreuz daraus erschien, und in die Stille des 
grauenden Tags der Name Alexander VI. ausgerufe1i wurde.1 
Die Glocke des Capitols erscholl; das Volk stürzte hier zur 
Plünderung nach dem Palast des Erwählteu, dort in den 
S. Peter; denn der neue Papst kam herab, um seine ersten 
Huldigungen zu empfangen. Der Cardinal SanseVerino, ein 
Mann von riesiger Körperkraft, erhob Borgia mit seinen 
Armen und stellte ihn auf dem Tron über dem Hauptaltar 
dem zujauchzenden Volke als Papst dar. . 
Die Berufung dieses Mannes zum Stellvertreter Christi, 
oder, um in der Sprakhe der Vergangenheit zu reden, zum 
Statthalter Gottes auf Erden, dürfte heute wol selbst der 
gläubigste Schwärmer für Mysterien, nicht als eine That 
des heiligen Geistes anerkennen, welcher in Conclaven hadern: 
der und ehrgeiziger Cardinäle wirksam sein soll. Vielmehr 
erhebt die Nachwelt eine entriistete Anklage gegen die be: 
I Conclavi dei P011t. R0m., Col. 1691. I. 133. Ueber das Con: 
clave Alex. VI., dessen Arten bei Burkhard nur durch Jnfessura er: 
gänzt sind, berichten die Vita jnedjta Alex. VI. Cbenulzt von Gordien 
vie du Pape Alex. VI. et. de sen ti1s Cäsar B0rgia, Amsterd. 1732J, 
ein handschriftl. Bericht eines Anhängers VorgiaIs lbei OGennarelli 
p. 205J, Corio.  Die Wahl zeigte frohlockend sofort Valori der Sig: 
uorie von Florenz an, Roma In Pa1atjo Ap. die XI. Aug. 1492, 
Draußen 4mal cito und Vo1ate, Vo1ate, Vo1ate. CArchiv Flor. 
un supka.J
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.