Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Stadt Rom im Mittelalter
Person:
Gregorovius, Ferdinand
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-340993
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-347062
Römer vertreiben 
Die 
Jn11oceuz 
VIl. 
563 
ein gräßliches Licht auf die barbarische Ve1swilderung im da: 
maligen Rom; die Annalen der Stadt haben in langer Zeit 
nichts Aehnliches aufzuweisen gehabt.  
Als der Ruf erscholl, das; die Gesandten des Volks vom 
Neffen des Papsts ermordet seien, als man ihre blutigen 
Leichname auf dem Straßenpflaster liegen sah, erhob sich ganze 
Rom mit nnsagbare1n Wutgeschrei. So viele Cnrialen in 
der Stadt waren, wurden gemißhandelt und eingekerkert; 
die Paläste der Cardinäle in Brand gesteckt; man läutetei 
Sturm; die Aufregung des Volks war namenlos. Der 
Papst, an der Frevelthat seines Neffen unschuldig, fühlte 
sie doch auf seinem Haupte lasten, und war von Entseyen 
gelähmt. Nur die Engelsburg und das Kriegsvolk im Borgo 
konnte ihn vor augenblicklichem Verderben schützen.I Er war 
ratlos, was zu thun; seine Höflinge zitterten. Zwar das 
Castell widerstand dem Volk, aber sein Commandant Antonio 
TomacelIi war zweifelhaft. Zwar konnte der Borgo sich eine 
Zeit lang halten, aber die leoninischen Mauern waren hie 
und da eingefallen, die Lebensmittel knapp, und jeden Augen: 
blick konnten die Neapolitaner und die Colonna vor Rom 
erscheinen. 
6. August 
Man riet zur Flucht. Gegen die Nacht des 
zog der Papst mit seinem blutschuldigen Neffen, 
Njoola della Tuecia Von Viterbo sagt: a uno a uno g1i tag1iava Ia 
t,esta con una accettella.  0mnes manu mucdavjt propria, et per 
fmestms pkojecit CVita Innoc. VII. Mut. III. II. p. 833J. Als Tag 
gibt Jnfesfnra den 5. Aug. an; does; A31ton. Petri den 6., und so auch Leon. 
Aretin, its seinem aus Rom geschriebenen Brief an Salutat. C1.5J; ferner 
der Papst selbst in feiner Bannbnlle gegen die Colonna, wovon weiter unten. 
1 Aretin spricht ihn von der Mitwifsenfchaft frei: vix  mjtis, S, 
cujus lenitate njhjl magis abh0rrebat quam  sanguj11is ctXusj0. 
Die Vita lnn0o. VII. ex additamentis ad Pto1. LuceI1s. Muts. III. II. 
p. 8Z4 Verdächtigt aus Haß den Papst.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.