Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Stadt Rom im Mittelalter
Person:
Gregorovius, Ferdinand
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-333919
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-338112
378 
Zehntes Buch. 
Zweites Capitel. 
bis an die Wasferleitungen vor der Porta Maggiore; der 
Cardinal Richard Anibaldi gab ihm das Geleit bis zur Burg 
Molaria an den Abhängen des Lateinergebirgs, und folgte 
ihm dann als päpstlicher Legat. I 
Von den drei Straßen, die aus Rom in das Königreich 
führen, der valerischen, lateinischen, und appischen, wählte 
Carl, wie im Mittelalter fast alle Heerfiihrer, die zweite. 
Sie durchschneidet ein herrliches, aber witstes Land zwischen 
dem Appennin und den Vols:kerbergen, führt Anagni, Feren: 
tino und Frosinone vorbei, und erreicht die Grenze an der 
Lirisbrücke bei Ceperano. Dann geht sie durch entzückende. 
Fluren weiter, bei Rocca Secca und Aquino vorbei, trifft 
S. Germano mit dem hohen Monte Casino, durchbricht die 
prachtvollen Bergreihen von Cervara und mündet in Capua. 2 
Das Hauptquartier Manfred7s befand sich in dieser berühmten 
Stadt, welche sein Vater einst neu befestigt und mit großen 
Türmen 
cM 
der 
Brücke 
des 
Volturnus 
versehen 
hatte. 
Er 
eilte von dort in Aufregung hin und wieder, bald nach Ce: 
perano, bald nach S. Germano und Benevent, Anordnungen 
zu treffen; denn offenbar hatte ihn der plötzliche Aufbruch 
Carl9s überrascht. So mächtig und blühend auch sein König: 
reich erschien, es war nur Schein; fein Heer hatte, außer 
den Deutschen und Saracenen, Verrat und feige Furcht be: 
reits untergraben. Der Eroberungszug Carlis von Anjou 
bietet daher nur Scenen von Abfall, Unglück und jähem 
I Richard Anibaldi besaß folgende CastelIe: Rocca di Papa, Carus 
pagnano, S. Lorenzo, Molara, Montefrene1Io, Castel Gerufalemme, 
Meine Compatti, Fuf1nano, s. Ma1sjnisdeg1i Archiatri Pontjfici Vol. l. 
P. 33, Note.  
T Es ist genau die heutige Eifenbahnstrecke zwischen Rom nnd Neapel, 
welche der Via Latina und dem Saccoflnß entlang geht.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.