Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Stadt Rom im Mittelalter
Person:
Gregorovius, Ferdinand
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-333919
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-334285
Juhalt des fünften Bandes. 
IX 
Siegesdepesel;en Carl7s an den Papst. Charakter Manfre,d7s. Ursachen 
seinessschnellen Sturzes. Das Schitffal feiner Gen1alin Helena und seiner 
Kinder. Carl von Aniou zieht in Neapel ein. S. 377. 
3. Carl legt die Senat8gewalt nieder. Konrad Beltrami Monats 
deschi und Lukas SaVelIi, Senatoren, 1266. Demokraiifche Regierung 
in Rom unter Angelus Capocci. Don Arrigo von Castilien, Senator, 
1267. Die Ghibellinen sammeln sieh in Toscana. Gefandte eilen nach 
Deutschland, Konradin zur Romfahrt einzuladen. Er beschließt dies Unter: 
nehmen. S. 394.  
Capitel. 
Drittes 
I. Die Ghibellinen bereiten den Zug Konradin7s. Carl geht als 
Haupt der guelfischen Liga nach Florenz. Ausstand Siciliens und Apuliens. 
Don Arrigo ergreift die Partei der Ghibellinen. Guido von Montefeltro, 
Prosenator. Konradin bricht nach Jtalien auf. Galvan Laneia in Rom. 
Der Senator bemächtigt sich der GuelfensHäupter. Bund zwischen Rom, 
Pisa, Siena und den GhibelIinen Toscana7s. S. 404. 
2. Ueble Lage Konradin7s in Nordilalien. Er erreicht Pavia. Carl 
geht zum Papst nach Viterbo. ExcommunicationsbulIe. Empfang Kons 
radin7s in Pisa. VerunglücktersVerfuch Carl7s gegen Rom. Erster Sieg 
Konradin7s. Sein Marsch nach Rom, Sein prachtvolIer Empfang. Die 
ghibellinischen Häupter. Aufbruth aus Rom. Schlacht bei Tagliacozzo. 
Sieg und Niederlage Konradin7s. S. 415.  
3. Konradin flieht vom Schlachtfeld nach Rom. Sein kurzer Aufs 
enthalt daselbst. Seine Flucht, Gefangennahme und Auslieferung in Astura. 
Die Gefangenen im Schloß zu Palästrina. Galvan Laneia hingerichtet. 
Carl zum zweitenmal Senator. Schicksale Konrad73 von AntiocI,sien nnd 
Don Arrigo7s. Ende Konradin7s. Tod Clen1ens7 1V., 1268. S. 430. 
Capitel. 
Viertes 
l. Lauges und strenges Regiment Carl7s durch seine Pwfenatoren in 
Rom. Seine Münzen. Seine Ehrenbildsänle. Er kommt wieder nach Rom, 
1271. U11fdhlüssigkeit der Cardinäle in Bimbo wegen der Papftwahl. Guido 
von Montfort erftiä;t den englischen Prinzen Heinrich. Wahl Gregok7s X. 
Wahl Rudolfs Von Habsburg. Ende des Jnterregnum7s. S. 345. 
2. Gregor X. reist nach Lyon. Die Guelfen und Ghibellinen in 
Florenz. Concil zu Lyon. Gregor X. erläßt das Gesetz Vom Couclavc.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.