Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Stadt Rom im Mittelalter
Person:
Gregorovius, Ferdinand
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-326756
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-328446
Cadalus 
und 
von Lucca 
Anselm 
Von 
Parma. 
125 
ungesehlich cassirt, und im Verein mit den römischen  
ordneten einen Veronesen Cadalus, den Bischof von Par1na, Gegei:papst. 
am 28. October zum Papst erwählt.1 Die Erhebung dieses 
Prälaten war ein ungliicklicher Mißgriff; ein Mann von 
Genie, Kraft und Sittenstrenge hätte die hildebrandischen 
Pläne leicht hindern können, doch der schwache Cadalus ver: 
mochte dies nicht. 
Zwei Päpste standen nun wieder einander gegenüber, 
der eine in Rom, der andere jenseits der Alpen aufgestellt, 
wo er sich rüftete, mit den Waffen herabzusteigen und seinen 
Gegner aus dem Lateran zu vertreiben. Sekten hatte die 
Welt einem ähnlichen Kampf mit solcher Erwartung entgegen: 
gesehn, denn die Parteien, welche hinter beiden Päpsten 
standen, waren nicht mehr Factionen, sondern die zwei Welt: 
mächte selbst, die römische Kirche.und das römische Reich. 
1 Berno1di Ohren. ad A. 1061: Chadelo Parmensis Ep. 7. Ka1. 
Nov. Papa e1igitur et Honorius appe1latu1s, papatutn nu11quam 
p0ssessurus. Seil vic:esima septjma die ante ejus pr0m0ti0nem Lug 
censis E.p.  .  0rdinatus. Die Dis0ept. Sy11. CDam. 0p. III. 28J 
nennt als anwesend bei der Wahl des Honorius auch den Abt von S. 
Andreas Clivi scauri. Paul Bernried Vjta Gregor Vll. c. 46. nennt 
als Abgesandte der Römer Cencius, Nicolaus und Bertram.  Ueber 
die damaligen Zustände Parma7s Irene0 Akfd storia della cjti:ä di Panos 
CParma 1792j II. 76.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.