Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Stadt Rom im Mittelalter
Person:
Gregorovius, Ferdinand
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-326756
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-328398
120 
Bushs 
Siebentes 
Capitel. 
Drittes 
Als 
MlU 
Nicolans 
am 
Juli 
1061 
zu 
FloreUz 
L gestorben war, mußte eine Katastrophe eintreten. Alle Feinde 
der Reform scharten sich zusammen; der Nor1nannenzug, 
welcher manche Adelsburg gebrochen hatte, sollte nun gerächt, 
das Wahldecret umgestoßen, der Patriciat hergestellt werden. 
Die Grafen der Campagna, der Adel der Stadt, Cencius 
mit seinen Brüdern, die Söhne des Baruncius, Cencius und 
Romanus, Berizo und andere, der Cardinal Hugo mit eint: 
gen Bischöfen hielten ein Parlament in Rom, und kamen 
überein, dem jungen König Heinrich den Patriciat und die 
herkömmlichen Rechte auf die Papstwahl förmlich zu über: 
tragen.1 Die gegen das neue Papsttum Verschworenen waren 
Richter oder bonI homjnes dar. Ihrer einige waren vom Lande; sehr 
wenige sind bürgerlich. Es unterschrieben nach Papst, Cardinälen und 
Bischöfen, nach dem Stadtpräfecten Johannes und den Pfalzrichtern: 
sjs Cenoius de Pf. LPraefect0J. f Lea de Benedicto C11rjstian0. 
f Ä1bert.us de Otto Curs0. f 2J0l1;mnes Brz1c:iut0. is C0nte de 
.Jo11anne Guid0ne. is Bertram0 frater ej11s. f Benedictus de epis 
sc0po. f Oe.ncjus Frajampaue subscripsj. f Petrus de Ben0 de 
Mar0za. is Berardus de Rainerj0 de Gurte. f Johannes de Bals 
duin0 subscripsi. sjs Le0 de Az0. is Petrus de Alberic0. sss 0ctai 
vianus Elias A1berici. f Gregorius fi1iuS Greg0rji. CDiese drei sind 
Tusculanen.J f Berukirdus de Torcna.. sss .I01mnnes de Tusou1ana. 
sss Ratterius Adulterin11s. f Grenze de sigjnu1fo. is Montjcel1us. 
is Piro de Hermerard0. sss Johannes de Fajda. sIs Duranu1s de 
.1011annis de Atria. f Petrus de Anastasio. Of Johannes de Petri; 
Vitioso. f Berard11s Elias J011annis de Berardo. sIs Johannes de 
stefan0 R.iiice CVielleicht 0relice GoldschmiedJ. f Bar0ncellus gener 
de Maiza. sss Petrus 0bIedanus. sss,,Guittimanus. f come Tigrinus 
de TuScana.. sIs Guido neptus ejus. f sarracenns de Seinem E1ustatio. 
sIs Eg0 Defrimc0 de sanct0 Eustati0. is Bon0ki1jus Lnnista. Egid 
A1exius scrinarius S. R. B. e0mp1evi et abso1vi. CReg. Farfa. 935. 
schon von Gal1e.tti abgedr. ,,GabjoIs p. 154.J Die meisten dieser Nobili 
sind entschieden päpstlich gesinnt, obivol Ce:nc:ius de Praefeclo Und 
einige Tusculanen in dem Jnstrument figuriren. Man vergesse nicht, 
daß es A. 1060 angehört, wo Rom ruhig war. 
1 Diese kaiserlich gesinnten Römer nennt Cod. Vat. 1984; an der
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.