Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Stadt Rom im Mittelalter
Person:
Gregorovius, Ferdinand
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-320555
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-325327
Die 
des 
Herrschaft 
in 
Crescentius 
Rom  
435 
wissenlos seine Treue hin, verriet seine Wolthäter, nahm ssseges:pqpsi 
im Mai 997 aus den Händen des Crefcentins die TiaraJYiT71;3X7kl, 
und nannte sich Johann XVl. Er schloß einen Vertrag mit 
den Römern, die ihn zum Gegenpapste aufstellten; er über: 
ließ die weltliche Gewalt dem Crescentius und dem Adel, 
aber er verlangte wol die Anerkennung der Oberhoheit von 
Byzanz, ohne dessen Hülfe er sich nicht behaupten konnte.1 
3. Die Herrschaft des Crescentius in Rom. Otto rückt gegen die Stadt. 
Schreckliches Schicksal des Gegenpapsts. Crescentius verteidigt sich in 
der Engelsburg. Verschiedene Berichte über sein Ende. Der Mons 
Malus oder Monte Marco. Grabschrift auf Crescentius3.  
Wenn damals ein kühner Mann auf dem Troste von 
Byzanz saß, so würde er es gewagt haben, um den BesiH 
von Rom zu kämpfen. Jedoch Bafilius und Conftantin 
schleppten die Last ihrer Herrschaft ruhmlos durch ungewöhn: 
lich lange Jahre hin, und das dem byzantinischen System 
4 Wenn die Deutschen sagen: Orescentius per .Joh. Ap0statjcum 
Imperium 5ibi usurpavit., so bedeutet Imperium die Kaiserrechte. Von 
der Verbindung mit Byzanz sprechen mehrere Chronisten. Ohren. Ves 
netum, Mon. Germ. IX, 31: Johannes Lea. CrescentiusI Jo11annem 
Saum f1liun1 constantjnop01im destjnavit, que1n imperatOr non 
s0111m diversjs muneravjt d0nis, verum etiam aegregiis h0n0rib11s 
subljmavit. Arnulf Hist0r.,Medi01. 1, 11 sagt vom Gegenpapste: 
de q110 dictu1n est, q110d R0mani der:us jmperji astute in Graec0s 
transfe1sre tentasset. Benzonjs Panegyr. in Heinr. Ill., Menken I, 
968: Tercius denique Otto dec01lavit Crescentium et seci1vit papam 
SergiumO ex quod cum Gnsaecjs tirequentabant i11Jjcitum c0mmers 
ej11m. Bonizo7s Fragment CMscr. Var. 7143J hat nichts davon, es 
sagt sogar vom Gegenpapst: cum R0mam 0rationis causa venjret, 
avpraefat0 Orescentio et a R0manis c0epitur et tenetu1s et Heer. 
jnvit11s tamen Papa jnfelix 0rdinatns. Seine Angabe, Crescentius 
habe den Höfling Ottoss zum Papst gemacht, um den Kaiser zu ge: 
winnen, ist wahrhaft lächerlich. CAd amjcum 1jb.1V. 800 beim 
Oesele 1I.J
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.