Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Stadt Rom im Mittelalter
Person:
Gregorovius, Ferdinand
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-320555
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-324297
332 
Buths 
SechstesZ 
Zweites 
Capitel. 
zu thun wagte.H Glänzend widerstand Alberich auch den 
fortgeseHten Angriffen Hugo7s, welcher nicht müde ward, nach 
der im S. Peter ihm unerreichbar verschlossenen Kaiserkrone 
zu streben. Er hatte schon im Jahre 931 seinen junge1x Sohn 
Lothar zum Mitkönige ernannt, im Jahre 938 sich zu ver: 
stärken gesucht, indem er Verm, die Wittwe RudolfYs1l. von 
Burgund heiratete, seinen Sohn aber mit dessen Tochter, der 
nachher berühmten Adelheid verlobte. Er suchte ein engeres 
Bündnis; 
mit 
VyzCMzZ 
i11deß 
sein 
Tron 
in 
Italien 
wankte, 
obwol er die höchsten Bischofs: und GrafenstelIen mit seinen 
Burgundern besetzt hatte. Man haßte sein arglistiges, 
tyrannisches Verfahren, welches zu steigern er genötigt war; 
die lombardischen Großen waren seiner überdrüssig, und 
seine erfolglosen Unternehmungen gegen Rom schmälerten sein 
Ansehn offenbar. 
.Ldugo betet: 
gert Rom, 
A. 941. 
Jm Jahre 941 erschien er wieder vor der Stadt,. wo er 
sein Hauptquartier bei S. Agnese bezog.2 Vielleicht, lag er 
den ganzen Winter über vor den Mauern, während Odo 
von Clnny wieder den Frieden zu vermitteln suchte. Nicht 
Drohung, nicht Gewalt, nicht hinterlistige Versprechungen 
öffneten ihm die Tore. Die Römer hielten an Alberich fest, 
sie sahen die Städte und Landschaften ihres Gebietes schonungs: 
los verheeren, aber sie blieben treu, und der Geschichtschreiber 
il ID1ectus Marions pi1pa non audebat adtjnge1se ;Iliqnjs extra 
jussi0 A1berjci p1sjncjpi. Bett. V. Sor. ,c. 32. 
T Von 7. Ka.1. .Iulii A. 941. lud. XIV, im 15. Jahr des Königs 
Hugo, im 10. Lothar7s, ist eine Schenkung Hugo1s für Subiaco gezeich: 
net:sa.ctnm juxta Romam in M0naste1si0 S. Vi1sginis Agt1es. Murat. 
Annal. 941. Ich füge noch hinzu eine Urkunde für das Kloster S. Bened. 
in Teile, im Marsischen, gezeichnet 6. Ka1. .J111jas  Actu1n Romas: 
Archiv. M. Cafino Cap. 12. n. 8. Dem Diplom fehlt das Siegel. 
Gatt11la hat es nicht edirt.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.