Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Stadt Rom im Mittelalter
Person:
Gregorovius, Ferdinand
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-320555
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-320928
des 
Inhalt 
Bandes. 
dritten 
L. Das Privilegium OttoIs. .Johann nnd die Römer huldigen ihm. 
Widerspruchsvolle Stellung Johann7s. Er conspirirt gegen den Kaiser. 
Er nimmt Adalbert in Rom auf. Otto zieht wieder in Rom ein, woraus 
der Papst entflieht. Der Kaiser nimmt den Römern die freie Papstwahl. 
Dis NvVSmber:Synode. Absetzung Johann7s X11. Leo V1II. Miß: 
glückter Ausstand der Römer. Otto verläßt Rom. S. 350. 
Z. Rückkehr Johanns X1l. Leo V1II. entflieht. Er wird auf einem 
CVUCU abgEsE1jt. RacheJohann7s an seinen Feinden. Er stirbt im Mai 
964. Die Römer wählen Benedict V. Otto führt Leo VI1l. nach Rom 
zurück. Benedict V. wird abgefe1zt und exilirt. Unterwerfung des 
Papsttums unter den deutschen Kaiser. Das Privelegi11m Levis V11I. 
S. 362. 
4. Otto kehrt heim. Leo Vl1l. stirbt im Frühling 965. Johans 
nes Xl1I. wird Papst. Seine Familie. Er verfeindet sich die Römer. 
Seine Vertreibung. Otto rückt gegen Rom. Der Papst wird wieder auf: 
genommen. Barbarisehe Bestrafung der A11fständischen. Der Caballu53 
Conftantini. Klagestimme über den Fall Rom7s unter die Sachsen. 
S. 3I59. 
Vierte,s 
Capitel. 
I. Kaiserkrönung Qttois: Il. Die Gesandfchaft Liudprandls in 
Byzanz. Präneste oder Palestrina. Verleihung dieser berühmten Stadt 
an die Senatrix Stephania, im Jahr 970. S. 379. 
2. Vermälung Theophanials mit Otto l1. in Rom. Benedictus VI. 
Papst, 973. Otto der Große stirbt. Bewegung in Rom. Die Familie 
der Crescentier. Die Caballi Marmorei. Nömische Zuna1nen in jener 
Zeit. Crescentius de Theodora. Sturz Bencdict7s VI. Erhebung des 
Ferrucius als Bonifacius Vll. Seine plötzliche Flucht. Dnnkles Ende 
des Crefcentius. S. 386. 
Z. Benedictus VlI. Papst, .974. Er befördert die clunische Reform. 
Er restaurirt Kirchen und Klöster. Das Kloster S. Bonifacius und Alexius 
auf dem Aventin. Legende von S. Alexius. Otto7s 11. italienischer Zug. 
Seine Anwesenheit in Rom, zu Ostern 981. Sein ungliicklicher Feldzug 
in Calabrien. Johann XlV. wird Papst. Tod Otto7s 1l. in Rom, am 
7. December 983. Sein Grabmal in S. Peter. S. 397. 
4. Ferrucius kehrt nach Rom zurück. Schreckliches Ende Johls. XlV. 
Terroristifches Regiment Bonifaciusl VI1. Sein Sturz. Johannes XV. 
Papst, 985. Crescentins bemächtigt sich der patricischen Gewalt Theo: 
phania kommt als Regentin des Reichs nach Rom. Jhr kaiserliches 
Auftreten. Sie beruhigt Rom. Adalbert in Rom. S. 405.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.