Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Stadt Rom im Mittelalter
Person:
Gregorovius, Ferdinand
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-320555
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-322044
Die Leo:Stadt. 
107 
Dieser fast hufeiseuförmige Mauerring Levis 1V. ist noch 
heute an einigen Stellen erhalten oder kenntlich, im Borgo, 
am Gange Alexanderis VI., neben der Münze und dem 
päpstlichen Garten bis zu dem dicken Eckturm, in der Linie 
der Porta Pertusa, nnd wo diese von einem andern Eckturn1 
zur Porta Fabrica hinbiegt. Aber die späteren Anlagen de.s:s 
neuen Borgo, die Bastionen der Engelsbnrg, das Anwachsen 
 des Vatican, die Bastionen von S. Spirito haben die Mauern 
Leo7s durchbrochen und hie und da vertilgt; nnd indem der 
neuere große Mauernn1kreis des Vatican seit Pius IV. die 
alte Leostadt mi1schloß, erfuhr diese im Kleinen das Schicksal 
der alten servischen Mauern in ihrem Verhältniß zu denen 
Aurelian7s.  
Als Leo sein Werk vollendet hatte, nannte er die neue 
Stadt mit Stolz: Civitas Leonina. Rom, dem jetzt die 
Päpste den Stempel ihrer Herrschaft ausdrückten, hatte in 
Jahrhunderten kein größeres Fest gefeiert, als die Einweihung 
jener Mauern am 27. Juni 852. Alle Bischöfe, Priester 
nnd Mönchsorden der Stadt umzogen, vom Papst geführt, 
baarfuß, das Haupt mit Asche bestreut, die Wälle mit Ge: 
sang. Voriiberwandelnd sprengten die sieben Cardinalbischöfe 
Weihwasser auf die Mauern; an jedem Tor ward angehalten, 
und jedesmal flehteider Papst Segen auf die neue Stadt 
P0rtas duas. Ein anderer C0d. 1iliig1igib. in. 24. XXll. aus Anfang 
saec. XV1J kennt das Tor S. Spiritus, bezeichnet aber Form Uns 
va11eggiksri als p0ste1su1a Snxo11. Man erinnere sich, daß auch die 
Mauer des Hadrianeum ein Tor hatte is. Petri, oder Aenea;. Später 
legte man in der Leostadt Z neue Tore an: p01sta Pektusa auf der 
vatican. Höhe, jetzt Vcrmauert, Cava11eggjeri Izu Fulvius Zeit del vors 
kj0ne von dem noch stehenden Turm Leo7sJ und die jetzt Vertnauerte 
Fnbrieii, so daß die Leostadt 6 Tore, und mit dem im Hadrianemn 
sogar 7 zählte.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.