Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Stadt Rom im Mittelalter
Person:
Gregorovius, Ferdinand
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-315077
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-318059
258 
Wertes 
Buchs 
Zweites 
Capitel. 
sich dem Papst zu Fiißen,sund flehte um die Erlaubniß, 
sein Haupt scheeren, die Mönchskutte nehmen, in einer 
römischen Einsiedelei sterben zu dürfen. Zacharias gewährte 
sie ihm gern, und der schwärmerische Prinz begab sich in 
eine reizende Wildniß des römischen Tusciens. Acht und 
zwanzig Mil1ien von Rom entfernt erhebt sich über der 
Flaminischen Straße und dem nahen Tiber der einsame 
Soracte. Die clasfischen Erinnerungen an diesen dem Sonnen: 
gott geweihten Berg hirpinischer Hirten waren erlosdhen, und 
kaum mochte sich ein Römer bei seinem Anblick der Verse 
erinnern, die Horaz und Virgil ihm geweiht haben.1 Er 
mochte vielmehr die Legende wiederholen, daß sich der fliich2 
tiges Bischof Sylvester, ehe Constantin das Christentum be: 
kannte, in den Grotten des Soracte als Anachoret versteckt 
gehalten hatte.2 Seine Einsamkeit und entzückende Natur 
war für das Eremitenleben geschaffen; daher entstand dort 
bereits frühe eins der ältesten Klöster der Campagna.3 
Vides 
stet nive 
a1ta 
cand:ic1um 
S0racte 
sanctj 
Summe DeÜm,A 
H0rat. I. 9. 
s01sactjs Apollo etc. 
Virgil. AeneiS XI. 785. 
c11sLOS 
S Davon spricht noch Hadrian in seinem Brief an den Kaiser Eon: 
stantin und an Jrene, Aar. synod. II. Nicaen., Labbcä VIlI. p. 750: 
misit ad montem S0ractem, ubi S. Silvester  perSecutionis causa 
 reeeptus etc. 
B S. Gregor CDia10g. 1. c. U beschreibt es als auf dem Gipfel 
gelegen, nennt es aber nicht nach S. Sylvester. Auf einem der Ab: 
hänge stand ein Kloster S. Gras3mus Gregor Ep. 24. I. lud. 9J. 
Wann der Name S. Qreste aufkam, ist ungewiß; er entstand aus einer 
dort gefundenen Jnfchrift SORACTE .   woraus die schlaue Unwissen: 
heit des Mittelalters einen Heiligen, S. 0RESTE conftruirte. Für den 
Aufenthalt von Biißern ist der Name Orest klassisch und treffend.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.