Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Stadt Rom im Mittelalter
Person:
Gregorovius, Ferdinand
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-315077
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-316692
122 
Drittes 
Buch. 
Wertes 
Capitel. 
und 
Remus , 
oder 
DP111 
Romulus 
allein 
zufchrieb. 
Weil 
nach den Berichten der Alten in einem kleinen Tempel auf 
dem Palatiu die brouzene Wölfin aufgestellt war, glaubte 
man sowol in der vorgeblich bei S. Teodoro ausgegrabenen 
Gruppe jenes autike Bildwerk wieder zu erkennen, als die 
Kirche selbst für den Romulus:Tempel halten zu müssen. 
Eine heidnisthe Tradition pflanzte sich außerdem durch alle 
Jahrhunderte auf diesem Locale fort: wie im alten Rom 
Mütter ihre kranken Kinder in den Tempel der Zwillinge 
zu tragen pflegten, so brachten christliche Frauen ihre Kinder 
zum heiligen Theodor.2 Der fortdauernde Gebrauch, den alten 
Romulus zu solchem Zweck anzurufen, mochte wol einen Papst 
bewogen haben, jene Kirche zu erbauen. Romuius ve1swan: 
l Marangont Unsre Gent. c. 52 führt S. Teodoro als dritte Kirche 
in der Reihe der verwandelten Tempel auf. Panciroli 2c. p. 705 hält sie 
für den Tempel des Romnlus und Reni11s, und sagt, das; zu seiner 
Zeit die bronzene Wölfin von dort in9c5 Capitol gebracht wurde. An: 
dere erklären sie für einen Tempel des Romulns CVenntj und Mär: 
lianus c. 2lj; auch Nibbh möchte sich dafür entscheiden sNote zu 
Nardini ll. 1ib. V. c. 4. l62.J Winkel1nann, Gefch. d. .5tunst d. Alt. 
III. 3. F. l1, hält nicht allein die Gruppe für die alte berühmte, von 
der Dionysius von Halicar. Mut. Rom. I. c. 79. p. 65; redet, sont: 
dem erklärt auch S. Teodoro für den Tempel des Romulns. Dionhs 
spricht jedoch nicht von einem Tempel, sondern von einem zxisukyo;, wo 
er die altertüniliche Gruppe in der Nähe des Lnpercal stehen sah: 
zciÄ;em 7Io4rJ4ucitt2 Im2.mä; sE;:syrcisfri;. Es gab noch eilte zweite Gruppe 
der Art im Capitol.  Die Geschichte der Kirche S. Teodoro schrieb 
Torrigius: Hist01sia del L1a1sti1sio di s. Te0cl0r0 S0lclatu, Roma 16433; 
er hält sie gleichfalls für den Tempel des Romulus. 
2 Vem1t.i clescriz. della antichitä di Roma P. I. c. 1.  .Pktns 
cir0li tes01si nascosti P. 705. Torrigius c. 6 und 7. Jus c:ip. 21 
gibt er die alten Krankengebete dieser Kirche, welche schließen: per sign1nn 
sanetiferae Crucis, et jntercessi0ncm Beati Tl1e0c10Isi libe1sel te Do. 
minus noster Jesus Christus ab hat: i11tirmitate. Heute gehört S. 
Teodoro der Sodaljtas sacratj C01sdis .Jkssu. Im Hofe dient noch eine 
antike Am als Canths.irus.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.