Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Stadt Rom im Mittelalter
Person:
Gregorovius, Ferdinand
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-309813
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-312380
LED 
der 
Große. 
2l7 
im Hasen von Carthagena, fand er selbst den Untergang. 
Der gebietende Ricimer zwang den zu selbständigen und edeln 
Mann in Tortona, am :2. August 461, zur Ablegung 
des Purpurs. Der wehrlose Majorian. that was man 
verlangte: er stieg Vom Tron, und bald darauf verlor er 
am 7. August auf dunkle Weise das Leben. Ein Mann, so 
sagt der griechische Geschichtschreiber, den Untergebnen recht, 
schrecklich den Feinden, und welcher alle, die zuvor über die 
Römer geherrscht, in jeder Tugend übertraf. I 
Fall des 
Majorian, 
7. August 
A. 461. 
2. Leo l. stirbt, 461. Seine Stiftungen in Rom. Das erste Kloster 
beim S. Peter. Die Bafilika S. StephcmIs an der Via Latina; ihre 
Auffindung imJahre 1857. Hilarus Papst, Severus Kaiser. Anthemius 
Kaiser. Sein Einzug in Rom. Weihgefchenke des Hilarus. 
In demselben Jahre starb am 10. November auch der  
Papst Leo, nach einer rühmlichen Regierung von einund:  
zwanzig Scyreckensjahren, einem Monat und dreizehn Tagen;  geg:üs1: 
e,in großer Priester, dessen Andenken den Römern mit Recht 
heilig ist; Retter der Stadt vor Attila, Milderer des Elends 
in der Plünderung durch Genserich, kühn, klug, ruhig, un: 
erbittlich, beredt, gelehrt, ein wahrer Bischof, und der erste 
große Papst überhaupt in der Geschichte der römischen Kirche. 
Er besiegte mit schonungs5loser Strenge die Manichäer, Pri: 
scillianer und Pelagianer, und auf der Synode von Chal: 
cedou Um Jahre 451J, wo zum ersten Mal die Legaten 
Romis den VorsiH führten, die Kei;.erei. des Eutydhes, Abtes 
von Byzanz; er unterwarf die widerfpänftigen Bifchöfe Jl: 
lyrien7s und GalIiens dem Primat S. Peter7s, welcher durch 
,I Pr0e0p. de helle Vkmd. 1. 7. Er berichtet, daß er tm Dyss 
enterie starb. Ein gewaltsames Ende ist unzweifelhaft. 0ccisus est ad 
tluvjum Hyra.m VII. Id. Aug. kIncert. Chr0n. bei CliUtvU.J IF; 
2kkc;7cr2.ys;s kT7:.sisJuiJomo: 10his Antj0cl1enj Fragm. P. 616.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.