Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Stadt Rom im Mittelalter
Person:
Gregorovius, Ferdinand
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-309813
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-311630
142 
Erstes 
BuEhs 
Viertes 
Capitel. 
Zeugnis; seiner Verehrung für sie und ihre Treue am Kaiser 
bei sich zu behalten, und er habe diesen Jiinglingen heimlich 
Befehl gegeben, zur Mittagszeit eines vorgeschriebenen Tags 
die Wachen an der Porta Salara niederzuhauen, und das 
Tor aufzureißen, was denn auch geschehen sei. 1 Jndeß er: 
zählt Procopius3 selbst, daß noch ein anderer Bericht über 
die Einnahme Romls in Umlauf gewesen sei, wonach die edle 
Proba Csie war Wittwe des berühmten Petronius ProbusJ 
in Verzweiflung über die unerträgliche Not des Volks, welches 
der Hunger zu Kannibalen zu machen drohte, die Gothen 
einließ; eine Fabel, die von den Christen in Afrika mag er: 
funden worden sein. 
Nicht einmal das Jahr der Einnahme Roms ist un: 
bestritten gewiß; die Angaben der Geschichtfchreiber schwanken 
zwischen 409 und 410. Ihr Datum verlor sich in der Ver: 
wirrung der Zeit, aber spätere Chroniken geben mit Bestimmt: 
heilt den 24. August 410 als den Tag des Falls der Stadt 
an, und dies muß festgehalten werden. T 
4 Procop. de helle Vandal. l. 2. Aus dieser Stelle darf man 
folgern, daß zur Zeit des Procopius die Zahl der Senatoren auf 300 
angenommen wurde. 
T Nach Prosper und Marcellinus ward Rom eingenommen unter 
dem alleinigen Consulat des Flavius Varanes, wodurch das Jahr 410 
feststeht. Die Historia Misce11s,: captaque est Roma 1X. Kal. seps 
temb. ann0 MCLX1V c0nditi0nis suae. Theoplsan. Ch1son0gr. p. 70: 
Apis If zkkL.cc1sJIa11J ZeJzrxz,c,x5zifoo. Ced1sen. P. 335. D. F;nk.ss5 Je ists 
          
begann am 1. September, 6 Tage nach dem Fall. Siehe dazu Clinton 
Fasti Romani Vol. I. Pagi, welchem Muratori schüchtern folgt, sucht 
das Jahr 409 zu beweisen. Für 410 stimmen Baronius, Gothofredus, 
Sigonius, Tillemont, Gibbon und die Neuem, unter denen zumal Nu dolf 
Köpfe: ,,Die Anfänge des Königtums bei den Gothen,U Berlin 1859, 
p. 127 in der Note, zu vergleichen ist. Jch verdanke einen andern 
Grund für die Behauptung des Jahrs 410 de Rossi. Aus seinen Mag
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.