Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Pompeji
Person:
Engelmann, Richard
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-305363
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-305640
fachste Weise Ubhilfe geschafft, man legte die Steine einfach um, so daß bisher 
wenig benutzte dorthin kamen, wo die Räder liefen, die ausgefahrenen dagegen 
einen anderweitigen Platz erhielten. So erklärt sich der merkwürdige Umstand, 
daß man oft tief ausgefahrene Steine an Stellen findet, wo nie ein Rad hin: 
gekommen sein kann. Zu beiden Seiten der Straße laufen dann noch Ubzugs, 
gräben, durch welche das Wasser in tiefe Kanäle geführt und so aus der 
Stadt entfernt wird. Bei den heftigen Regengüssen, die im Süden zu 
Zeiten herabstürzen, mögen diese oft nicht ausgereicht und,auch der Fahrdamm 
unter Wasser gestanden haben; um nun dem Fußgänger doch einen mög: 
lichst trockenen Übergang von der einen Seite der Straße auf die andere zu 
   
 :.l7YhY7IY ;;W.lI5ElW  I sHiNHH H  
       
          
M:  ,.,ssssLNs sJsJs4sss:.s..   
 H   .WI:;.7sHMit.   
         
.s.ss ssss s,1i W ,MszW..   ists: 
M7TL;Zs,z1 H. H T  . 
:s7  .ItT2.VII4  Es E w  M W   is;   
      
         
MIWss;kHiIsfF1H7H1FIW  . 
  i:w  
zIV,.s    .sMW J  so K.       J.    JfsHH .HI:W 
      
         
       
       
 k2Wsss;ss    W,1kNssiWW 
     is ssi:HscEH.:sws. 
U, EIN      lJWuJHHH.  IF; 4 WsHHLJHWML 
  ;  , UIWsH4isi.:ss  Hi  W.MHH 
W 
             
  ,1zs,IWsT5IM 7Fl1nyI ; . Im  
 Mr H;     , .;x;sxLN  
Es ;  
Fig. H       
M Resta      MiIJii2.sk2i;P 
Wette Uns.  ss.ss 
Ehr cis  D  
1ex Gqrki. eh 
I e. 
ermöglichen, hat man in Ubständen Schrittsteine über die Straße gelegt, die, 
ohne den Wagenverkehr zu hemmen Cda die Zugtiere nur an der Spitze der 
Deichsel festgelegt waren, so konnten sie sich leichter, als es bei der modernen 
Unspannungsweise möglich sein würde, zwischen den Steinen hindurcharbeitenJ, dem 
angeführten Zwecke dienten. Einige Straßen sind dagegen für Wagenverkehr ganz 
gesperrt; es war dies möglich, da man für die Beförderung von Personen nur 
außerhalb der Stadt zu Reisen Reh der Wagen zu bedienen pflegte. 
Uußer durch die Breite unterscheiden sich die Straßen P0mpejis von denen 
unserer Städte noch wesentlich durch den Umstand, daß die Häuser wenigstens im 
ErdgeschosZ keine Fenster haben. Das antike Haus ist wesentlich ein Jnnenbau; 
kaum daß man schmale nach innen sich erweiternde Chsfnungen in die Uußenwand 
brach, die mit unsern Fenstern verglichen werden können sFig. x2J; und auch diese, 
weit überUkanneshöhe angebracht, find zum vollständigen 2lbschluß meist durch eiserne
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.