Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Baukunst der Alten.
Person:
Stieglitz, Christian Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-292608
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-292978
V BUT 
:esdIs2i 
EXl 
durfte; Um dieserTfere 
 Die Bdukunfk war 
,oft 
der Nationen 
die Stifter 
wodurch 
die 
eines 
Einwohner 
zerIireuten 
Ländes;8. 
in 
einen 
Staat 
den.eriien Grund zu ihrer 
ein,Mi,ttel, der Praschtliebe 
verei11igtdn , sund dadurch 
Cultur legten, sie  war oft 
gebildeter, 
Und 
Völker 
reicher 
eine 
fOIche. Wendung zu 
geben, ssdaß dieselben von der Aufmerksamkeit auf Hi: 
Staatsverwaltung,abgezogen wurden und durch Ers 
backung gvoßeLsTempel,prächtiger Theater unds anderer 
Gebäude, nur auf dieVerfchc5neiung ihrer Städte dachs 
ten. In,.Kriege,n. und einheimisthef1Unruhen wurden oft 
die scl;o3niken Tempel verwüsiet,sund sie mußten aufs neue 
aufgeba.ut, werden. Viele Völker verließen fr.eywil1ige 
ihr 
Vaterland, 
He 
fUthsten 
andere Gegenden 
zu ihrem 
Aufesnth,alt auf und, bauten sichsdaselbsi an; andere aber 
WUk.dcU; 
daraus .o,der aus ihkfems 
,neuen Wohnorte vers 
trieben. 
Einige Völker wurden in ihrer Cultur gesisFrt 
Und hörten auf eine Nation zu seyn, 
ehe sie ganz gebil.s 
Dei 
WUkdcns 
ANDRE 
crre,ichten 
zwar 
einen sehr 
b0hFn 
Grad 
der 
Kultur und 
eine 
squsgebreixete 
VIc1chkt 
He 
konnten 
,aber endlich 
doch 
der. 
Völker 
Macht ander.cr 
wurden von ihnen unterjochc. 
die politische Geschichte dieser
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.