Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Hohenstaufen und ihrer Zeit.
Person:
Raumer, Friedrich von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-283733
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-290382
580 
Gottesfriede. 
wie gesagt, nicht durch die ganze Zeit des Friedens hin: 
durch; sondern mit dem Frieden hatten alle Kriegsmaaß: 
regeln so völlig ein Ende daß alle Krieger heimgingen, alle 
Söldner entlassen, alle Kräfte friedlichen Gewerben gewid: 
met wurden; während unsere stehenden Heere, in ihrer 
Ueberzahl, einen ewigen Krieg wider den Geldbeutel 
ihrer Mitbürger führen und zu einer mechanischen Lebens: 
weise, zur Unthcitigkeit, oder doch nur zu einer fruchtlosen 
Thätigkeit führen, wovon man damals keinen Begriff 
hatte. Das schleichende Fieber der heutigen Kriegsverfafsung 
schweikht selbst größere Staaten im Frieden so, daß ihnen 
zu Unternehmungen, wie sie sonst einzelne Städte aus: 
führten Cz. B. KirrhenbaueJ, weder Geld, noch Kraft, noch 
Muth bleibt.  
Diese 2lndeutungen sollen keineswegs die Kehrfeite jener 
früheren Jahrhunderte parteiifch verdeiken1, sondern nur 
daran erinnern: es seyen selbst bei der unbedingt verwor: 
fenen Lehre vom KriegsreäJte des Mittelalters, Lichtpunkte 
aufzufinden, und keine spätere Zeit besitze allein die lautete 
Weisheit und Wahrheit. Daß man aber gegen die dama: 
ligen Mängel nicht blind war, sondern sie mit Ernst zu 
beseitigen suchte, geht aus Folgendem hervor. 
Bei dem deutlichen Gebote Christi: Friede sey auf 
Erden, hielt sich die gewissenhastere Geisilichkeit zunächst 
und vor Allem für verpflichtet, zu dessen Gründung und 
Erhaltung zu wirken. Nach manchen minder folgereichen 
Versuchen gewann ein Plan größeren und allgemeineren 
Fortgang, welcher zwischen den Jahren 1030.1040 im 
südwestlichen Frankreich gemacht wurde T. Der Gottes: 
friede, so nannte man bedeutsam die neue Forderung, 
solle überall gewissenhaft gehalten werden, und obgleich 
manche Laien Anfangs darin eine Beschränkung ihres Fehde: 
l Siehe Mbsers patriot. Plza:jt. I, Nr. 54.  
I Eise. i1ss1.sxkguck1. II, aus. Date de km puui22 1. 
MarcsUCe coi1cctd. itup. I,.275. Bouquet Xlll, first. XXIV.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.