Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Hohenstaufen und ihrer Zeit.
Person:
Raumer, Friedrich von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-283733
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-290359
Krieggsittr. 
577 
I1. .Kriegssitte, Milde, Grausamkeit, sBehand: 
 lang der Gefangenen.  
Es galt als Regel, daß jede Fehde vorher .angesagt 
werde, und einige Friedensschlüsse bestimmten ausdrücklich, 
wie lange dies vor dem 2lusbruche der Feindseligkeiten ge: 
schehen müsse I. In manchen italienischen Stcidten lautete 
man mit einer eigenen KriegsglockesTag und.Nacht, einen 
ganzen Monat lang, bevor der Krieg begann D. 
Der ritterliche Sinn der Zeit führte nicht selten, zu 
Höflichkeiten undzEdelmuth während der heftigsten Fehden: 
wir erinnern z. B. an Saladin und Richard Löwenherz, 
welche sich unter einander mit Früchten, Jagdhunden, Kost: 
barkeiten u. s. w. beschenkten T. :Bisweilen finden wir da: 
gegen plumpe Grobheiten: so zeigten z. B. die Bewohner 
von Bardewik Heinrich dem Löwen den Hintern E, und 
eben so verfuhren die Weiber in Fritzlar gegen den Land: 
grasen Konrad von Thüringen. Endlich ist leider kein 
Mangel an Grausamkeiten, wie die geschichtliche Er: 
zeihlung so hinreichend gezeigt hat, daß weitere Beispiele 
anzuführen überflüssig erscheint V.  
: Gasen; soc. 1, 670. 1w1uk2eZ 2siiq. It:L.x1;H1I, 531.534. 
I Z. B. in Pistoja und Florenz. Mariens l006. Villani VI, 76. 
Z Bkonto11 I202. Als König RiShard Vor 2cIk0n, AJdecn Um HÜhMt 
und anderes Geflügel für seine durch die Scefabrt abgemagertm Falken 
TM, antwortete jener: wozu braucht der König diesen Voiswanb mit 
den Felsens er sit krank und wir werden ihm schicken, was er braucht. 
sc11ahabed. 646.  
4 Gcsch. de: Hohe:1st. Bd. II, S. 283.. Uksjx2up ,128g.  
Z Nur noch das eine: im sogenannten Statidartenkriege von IRS 
ermordeten die Schotten alle Lebendigen, schnitten scl2wangeren Weibern 
den Leib auf, warfen Ich die Kinder zu,. um He mit ihren Spsesen 
zu durchbohren. Riesens. de gcstfs steph. ZU. Eben so users Jahr 
1070. HssIIkIgk. I, S. ssHsehuissget;drt euch Evas Mitnehmens vors Sie: 
liquiea, zs V. biet heiligen breisKMge.qus Mekilcmd, Oder sds7eItlichen 
Urkunden aus Torkona u. s. w.. Cum. di 71scske.xsIt. Eis sZcnod. 
Petk0b. I, 73.  U  E 
V, 37
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.