Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Hohenstaufen und ihrer Zeit.
Person:
Raumer, Friedrich von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-283733
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-289063
448 
Handelssperren. 
verblendete. Vorsikhtiger setzte Ladung IX fest: die Obrig; 
keiten sollten ohne aufrichtige undssreifliche Prüfung kein 
Verbot dersAnsfuhrsvon Getreide, Wein und anderen Ding 
gen. erlassen; swennseO1aber einrnalI aus dringenden Grün: 
den geschehen seys,I1so dürften sie es nicht sleichtsinnig :auf2 
heben, oder während der Dauer desselben aus Gunst be: 
sondere Ausnahmen gestatten4. Diese .2lusfuhrverbote shir.i 
derteneTheurung und Hu.ngersnoth nicht, weshalb man 
einige Male die Handeltreibenden zum wohlfeilen Verkauf 
ihrer Vorräthe zwang: allein sie.ließen sich dies nicht.immer 
gutwillig gefallen, und Karl.von Flandern wurde haupt: 
sachlich um eines solchen Befehles willen im Jahre 1l27 
erschlagene2. Mehvsshalf.ee allerdings, wenn die Reichen, 
wiein Färraras,s freirdUlkgs ihre Bosheit öffneten um ges 
mäßigte Preise zu sbewirken:s aber solche Erscheinungen konn2 
ten nur in freien Städten eintreten, wo die öffentliche 
Bedeutung seines Mannes zum Theil von der V.olksgunst 
abdingsj7odeI doch aufs.Jnnigsie mit dem Bolkswohle zus 
snmmenhing. I I E    
Bi6weilens,Iisbesonders7iirssden Kriegen der italienifäzen 
Städte ,s 7nFurdm die einzelnen sAusfuhrverbote zu einer vollen 
und strengen s;Hansdelssperre gesteigert I, oder gar dies 
fremden Kaufleute gefangen gesetzt und ihre Güter hinweg, 
genommen. Rechtfertigensläßt es sich dagegen, wenn man 
Jemand durschBorenthaltung eines ihm unentbehrlichen Gk: 
gensiandes zur Nachgiebigkeit zwingen konnte E. So schloß 
z. B. der Bischofs von Belluno Frieden mit den Venetia: 
nern, weil diese ihm kein Salz oder andere überseeifche 
l Gast. Nsng. SICH 1V1ss1SviIi0 that. 1,.440; . 
I Velly lIl, 75. Papst. eben. 483, zip l230.  
Z Benigni I; U13k..22. Datulolo 225. Muth. Pan 396. We: fkk 
Genua mit einem feind1ichcn Staate handelte, oder vkkhokW Waaren 
cinführte und ausfül2rte, dem wurden He weggenommen und seine Häuser 
nfkdergerikTen. cukkaki zu 1l96ss l197. Moriondus l, Urk. 93, tu. 
4 Roland. Pntav. I, 13; H, 1. Da11c1o1o 225, 316, 320.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.