Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Hohenstaufen und ihrer Zeit.
Person:
Raumer, Friedrich von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-269316
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-275743
Ravenna. 
605 
die baare Zahlung von 10,000 Pfund Silber, einen jähr: 1198. 
lichen Zins von 100 Pfund, die Stellung von 200.Rei: 
sigen zur Vertheidigung des Kirchenstaates, die..Uebergabe  
mehrer Festungen und die Auslieferung feiner Söhnes:als 
Burgen der abzuschließenden Verträge. So vortheilhaft 
diese Anerbietungen auch erschienen, so meinte, doch der 
Papst: man könne Einem der dies freiwillig biete, mitGe: 
walt leicht Alles nehmen; und dann hielt er es fürJschin;1psg 
lich, daß er durch seine Mitwirkung der in JtalienHver: 
haßten tyrannischen Herrschaft der Deutschen, Festigkesit 
und Dauer geben sollte. Auch unterwarf sieh Konrad, übers 
eilt oder im richtigen Gefühle seiner; durchaus ,uns7cheren 
Stellung, ohne weitere   
fallen ihres Eides und ging, einer ipcipstlichen Weisung ge: 
horchend, nach Deutschland zurück.  Aber schwieriger als 
die Verzichtleistung auf das Ganze vom Herzoge zu erzwin: 
gen, war es die Unterwerfung der einzelnen Städte zu ers 
langen; doch half des Papstes persönliches Einwirkung,  
welcher umherreisete und anordtiete, klüglich bel.ohnte und 
strafte, bis allsm.cihlikh Spoleto, Reate, Ass7si,EFoI,igno, 
Nocera, Perugia I, ja selbst Radikofani,. Aquapendente und 1ä;s;8 
Montefiaskone sich die neue Abhängigkeit gefallen ließen. t199. 
Hierauf nahm Jnnocenz das Erarchat von Ravenna 
und die Grafschaft Bertinoro in Anspruch: aber die, Weis 
gerung des Erzbischofs von Ravenna, welche sich selbst auf 
alte pcipstliche Verleihungsbriese gründete7, lautete so be: 
stimmt, daß der Papst, unter Vorbehalt aller etwanige.n 
Rechte des römischen Stuhles,.für jetzt zurücktrat.3.:  
 1 Gesta.1. e. ep, 
t91oki meiner. 2l. 
FAitteschi I23. 
Bussis us. 
cous 
I 1102 schenkte Graf Hugo von Bertinok.o der Kirche von Ravenna 
ieneAVukg nebst Zubchöt cSsvi0II I, 2L Ukki 8SJ,H und als 1l77 
Graf Cavalcante die römifche Kirche zum Erben cinseHte, befkätigkc 
Alexander 11l die ravennatischcn 2tnsprüche. Pautus2i IV, Mk. 69, 
Yo. MFk.tskeUi III, 330.      
Z Gesta c. Is2. Epiit. I, 27.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.