Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Hohenstaufen und ihrer Zeit.
Person:
Raumer, Friedrich von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-269316
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-274121
Gekechte 
mit 
den 
Türken. 
443 
durch Zögern, Aushungern, Beunruhigen ihrer Meister wer: I190. 
den, als durch eine offene SchlachtJl Viele stimmten dies 
set Ansicht bei, aber Melech vertraute der Ueberzahl seiner 
Mannschaft und drang auf eine schnelle Entscheidung. Sie 
ward ihm zu Theil: denn mit solcher Gewalt durchbrachen 
die Christen alle Reihen der Türken, daß angeblich 10,000 
von diesen auf dem Platze blieben, die übrigen nach Jko: 
nium flohen und Melech selbst, der mit dem Pferde gestürzt 
war, kaum sein Leben rettete.  Aber so großen Ruhm 
dieser Sieg auch den Pilgern brachte, so wenig wurde da: 
durch ihre äußere Lage gebessert: denn als beim Einbruche 
der Nacht kein Feind mehr zu sehen war und Alle sich wie: 
der um ihre Feldzeichen gesammelt hatten, befanden sie Ich 
in einer öden, wasserlosen Gegend, Lebensmittel fehlten 
gänzlich, und den entsetzlichen Durst löschten Manche mit 
dem Blute getödteter Pferde, oder nagten an ausgerissenen 
Rasenschollen. Erst am folgenden Tage erreichte man eine 
sumpsige Stelle und fand schlechtes Wasser und Gras für 
die Pferde. Ohne Salz und Gewürz gekochtes Esels: und 
Pferdefleisch galt für eine schähbare Labung, und weil es 
durchaus an Holz fehlte, so machte man Feuer von Seit: 
teln und alten Kleidern.  
Ueber alle diese Umstände wohl unterrichtet, ließ Mc: 
lech durch einen Abgeordneten dem Kaiser sagen: ,,wenn ihr 
300 Centner.Goldes, oder für jeden Kreuzfahrer ein Gold: 
siück bezahlt, so sollt ihr Frieden haben und Lebensmittel 
erhalten;U Friedrich aber antwortete1: ,,es ist nicht Sitte in 
unserem Reiche, noch Sitte bei den Kriegern des Kreuzes, 
sich mit Gelde einen Weg zu eröffnen. Mit dem Schwerte 
werden wir uns Bahn brechen, unter dem Beisiande unse: 
res Herrn Jesu Christi ZU  Erzürnt sprach der hierauf ab: 
reisende Tücke: ,,wenn ich in der Nacht nicht zurückkehre, so 
erwartet um die dritte Stunde den Angriff des ganzen Heeres.U 
I Arnald. Lubec. IlI, 33. 
2 Oasit1. einen. AI1sbert. 93.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.