Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Hohenstaufen und ihrer Zeit.
Person:
Raumer, Friedrich von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-269316
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-273819
412 
Einnahme 
Jerusalems. 
tI87. Güter, morden alle Gefangenen und tödten alle Wehr; 
losen; damit dir die Lösung deiner Glaubensgenossen uns 
möglich sey und dir nichts bleibe, als der entseHliche Kampf 
mit Verzweifelnden.i7 
Saladin verwies die weitere Verhandlung auf den 
nächsten Morgen, und befragte unterdeß Geisiliche und 
Rechtsgelehrte: ob er sein Gelübde brechen dürfe2 Sie be: 
fahren die Frage, weil dadurch die heilige Stadt und viele 
Glciubige erhalten würden; und nach der Rücknahme stren: 
gerer Bedingungen einigte Saladin sich mit Balian über 
die folgendenI: ,,Jerusalem wird unbeschädigt übergeben. 
Für den freien Abzug mit Habe.und Gut zahlt der Mann 
zehn Goldstücke, das Weib fünf, das Kind eins; 7000 
Arme werden mit der runden Summe von 30,000 By: 
zantinern gelöset. Das heilige Grab bleibt verschont, und 
gegen Erlegung eines Byzantiners kann es jeder Christ 
ungehindert besuchen. Binnen vierzig Tagen muß die Les: 
sungssumme zum Thurme Davids abgeliefert seyn, wenn 
für die Einwohner, statt des freien Geleites zu christlichen 
Besitg.ungen, nicht Gefangenschaft eintreten soll.U 
Am dritten Oktober des Jahres 11872, achtundachtzig 
Jahre nach der Eroberung Jerusalems durch die Franken, 
zog Saladin unter Trompeten: und Pauken:Schall in die 
Stadt, dann in den Tempel. Als das vergoldete Kreuz, 
welches bisher dessen Spitze zierte3, von den Türken her: 
abgeskürzt ward und zerbrach, erhoben, nach den Worten 
eines morgenlcindischen Geschichtschreibers4, dies Christen in 
l Sanutus I97. Räder. I expec1. asiat. 50l. AbuIk. zu 1187, 
Wilh. Tyk. 6l7. Vinisauf c. 9. 
E Vertrag den 2ten, förmliche: Einzug den 3ten Oktober. Wil: 
ken lll, L, 311. Abu1f. Pagi e:kitics. zu 1187, C. 10. ss l518 
Jahre fkülJer erfocht, den Berechnungen zufolge, Alexander die ents 
scheidec1de Schlacht bei 2Lrbela. 
:I Vjnisauk I, 9 sagt, abweichend, das Kreuz habe auf der Kirche 
der Hospitaliter gestanden. 
O Ihn Alatsyk 473. schahabetTäia 614. 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.