Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Hohenstaufen und ihrer Zeit.
Person:
Raumer, Friedrich von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-269316
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-273528
Guido 
ReiclJsverweger. 
383 
geneigt sich an die Spitze eines neuen KreuzpIges zu stellen, 11s5. 
und die aus Mitleiden bewilligte Geldunterstützung genügte 
so wenig als die freiwilligen Gelübde einzelner Pilger. Gleich 
dringend erneuten die Gesandten ihre Anforderungen in Eng: 
land: aber den Reitheni Heinrichs It schien es angemessener, 
daß er sein Reich regierte, als daß er imsMorgenlande nüh: 
lich zu werden suche. Deshalb lehnte der König, sss mit 
Bezug auf die Gefahr, welche ihm von Frankreich und von 
seinen eigenen Söhnen drohe I, den Antrag ab, bot aber 
den Gesandten Unterstützung an Gelde. Zornig erroiederte 
der Patriarch: ,,Geld schickt uns das ganze Abendland, was 
hilft dies ohne einen 2lnführerZ Uns wäre ein Mann lie: 
ber der Geldes bedürfte, als Geld ohne einen MannVl 
Dennoch beharrte König Heinrich auf seinem Entschlusse 
und sagte: ,,die morgenlcindischen Füriien suchen bei diesen 
Einladungen mehr ihren, als unseren Vortheillli 
Seit der Abreise des Patriarchen hatte leider des Kö: 
niges Krankheit, obgleich fein Geist ungefchwcicht blieb, im: 
mer mehr überhand genommen und ihn zuletzt des Gebrauchs 
nicht bloß der,Hände und Füße, sondern felbstdes Gesteh: 
tes beraubt. Bei diesen Umsicinden suchte und erhielt Guido 
Graf von Lusignan die Städte 2lskalon und Joppe und die 1183. 
Würde eines Reichsverwesers; Balduin begnügte sich mit 
Jerusalem und einer jährlichen Einnahme von 10,000 Gold: 
stinken. Als er aber zu gleicher Zeit den Grafen öffentlich 
schwören ließ: ,,er wolle weder bei dem Leben des Königes 
nach der Krone trachten, noch irgend etwas von dem Reichs: 
gute an Andere übertragen oder verciußern;U so sahen sich 
Viele, die nur aus Eigennutz für Guido gewirkt und ges 
l Virum petimus qui pecunia indiget, non pecnt1iam quer sit 
Esset. Doch giebt dies auch noch einen andern, obgleich ähnlichen 
S.üm. Bkomtot1 zu ll85. IZ,igordus l4. Radu1ph. a Diccto ikaas 
g3.22s 625. H2mings0ka n, IS. Sie brachten dem Kaiser am plus 
mass St P0tnu gutes, musco impMa. Godofr man. zu 1184. Con. 
cil. XIIl, 641,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.