Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Hohenstaufen und ihrer Zeit.
Person:
Raumer, Friedrich von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-269316
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-271140
Feste 
in 
pavia. 
145 
Von Mailand ging der Kaiser nach Pavia zurück, und 
feierte in der .Hauptkirche ein Dankfest mit der höchsten 
Pracht; dann folgte ein herrlicher; Gastmahl, zu welchem 
nicht bloß Edle, sondern auch Bürger und Fremde einge: 
laden waren. Friedrich und seine Gemahlinn Beatrix trug 
gen Kronen auf dem Haupte: denn nunmehr war sein Wort 
gelöset, sie nicht aufzusetzen, bevor er Mailands Macht ge: 
brochen und den Gehorsam gegen die Gesetze in seinem gan: 
zen Reiche hergestellt habe. Ja so wichtig erschien ihm 
das Errungene, daß er ein Zehntel der Beute dankbar an 
Klöster überwies I, und außer den Jahren des König: und 
Kaiserthums, in Urkunden auch die Jahre nach der Zerstö: 
rang Mailands zählte. Nicht minder hielten alle dem Kai: 
ser bisher feindlich gesinnte Städte mit dem Falle Mailands 
die Sache der Freiheit für ganz verloren: Brescia, Piacenza, 
Jmola, Faenza, Bologna und mehre andere2 unterwarfen 
sich allmählich auf schwere Bedingungen: sie sollten jede Be: 
fcskigung zerstören, Geldsummen zahlen, allen Befehlen Fries 
drichs gehorchen, obrigkeitliche Personen von ihm annehmen 
und Kriegshülfe stellen. Mehre dem Kaiser befreunden 
Städte erhielten dagegen, außer mancherlei anderen Be: 
günstigungen, das Recht ihre Obrigkeiten selbst zu wählen. 
1l6S 
CGskatiolius do aeclif1ciis Mec1T01.J Den Kirchen geschah fast gar kein 
Leid und die, ohnehin minder ausgezeichneten Wohnhäuser konnten we: 
der in der kurzen Zeit niedergersssen, noch ohne Schaden der übrigen 
Gebäude niedergebrannt werden. Für vie im Fette aufgeßellre Aus 
Acht, geben maMndifthe SchtiftikclIer selbst die vollen Beweise, vor 
Allen Giuliai in den 2cmmlen, die Vice1u1c 65 und die Aatiql1itä Laus 
geb. Mila11. I1, 47. So sagen z. B. die legten P. 48 u. 52: leg. 
g50kissimo il male soiTekto Halle cl1iese, della quali um sola fasse 
S: state: la da1meggiata. Doch läugnen wir nicht, daß manche von 
VIII WILL gcbauten Wohnbäusern zu Grunde gegangen seyn mögen. 
I Petesssl1us. ehren. 388. 
I Acckbus Manna l107issl1l3 hat Ei11zelaheiten, die wir am der 
FREESE 8willen, übergehen müssen. Siehe Giuliai 296. Gl1ikukdscCT 
, , 4.    
 In
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.