Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Hohenstaufen und ihrer Zeit.
Person:
Raumer, Friedrich von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-262758
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-263362
CLl1aliscn. 
IS. 
is 
9 
seinenlSinn nicht vom.Jrdischen lösen und verklären, da: 600 die 
herpsein. großer Irrthum: das Heilige lasse sichs ausbreiten 759s 
durch das Sihwert,,und die stolze Kraft habe Haltung und  
Verdiet1ik,.vhtte Demuth und Liebe1 Ueberhaupt ist, trotz 
alles Scheines großartiger Einfachheit, der Muhamedanis: 
mirs im Verhältniß zum Christenthume ein verwerslicher 
Rückschritt; wofür sowohl eine unbefangene Vergleichung 
des Korans und des. Evangeliums, als die Geschichte der   
n1uhamedanischen und christlichen Völker, die augenfcilligsten 
Beweise gibt I. 
Fünf Chalifen2 aus verschiedenen .Hciusern folgten. auf 
Muhamed: denn das Volk und die Häupter wollten sich, 
ungeachtet der Verehrung für die nächsten Verwandten 
des Propheten, das Wahlrecht nicht beschränken lassen. 
Deshalb kam es zu innerlichem verwüstenden Kriege, wel: 
eher indessen die Wirksamkeit nach außen wenig schwcichte. 
Die Geschichte zeigt an Römern, Arabern und Franzosen, 
daß ein wahrhaft kampfgeübtes und begeisiertes Volk, selbst 
während einheimischer Unruhen,rseinen Nachbaren am ge: 
fährlichsten werden kann. s4s Eine Folge jener Kriege war  
die erbliche Oberherrschaft einer Familie: das Haus des mit 
Muhamed nur durch seinen Urältervater verwandten Moa: 
via, regierte neunzig Jahre lang; vierzehn Chalifen herrsch: 
ten vom Jahre 661 bis zum Jahre 750 nach Christus. 
Wenige unter ihnen zeigten bedeutende Anlagen des Geistes 
und hervorragende Größe des Gemüths: aber der erste ge: 
waltiges Eindruck wirkte noch fort auf die schwächeren Um: 
gebungen, und aus der lebendigen Masse bildeten sich glück: 
liche Feldherren. Diese stürzten im Jahre 712 Cwahrscheim 
lich von Verrath und innerem Zwisie begünsiigtJ durch eine 
große Schlacht das Reich der Wesigsothen in Spanien; sie dran: 
gen über die Pyrencien und eroberten Frankreich bis zur Loire. 
1 Hierüber mehr im sechsten Bande. 
I 2lbubekr, .Omar, Othman, Ali und 
nach Christus, dreißig Jahre. 
H01Tan 
VIM 
632 
bis 
66l
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.