Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Deutschen Freiheitskriege in den Jahren 1813 und 1814
Person:
Beitzke, Heinrich
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-257791
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-259259
RothiEre. 
bei La 
Schlacht 
113 
Die Schlacht hatte übrigens das Eigenthümliche, daß 
wegen des häufigen Schneegestöbers wenige Gewehr; losgingen 
und Bajonnet, Säbel und besonders das Geschük, die Ent: 
fcheidung herbeiführen mußten. Bei der dicken Luft, dem 
Schneegestöber und der Windstille war der Donner der Schlacht 
auf einen unglaublich geringen Umkreis für das Ohr beschränkt. 
Schon auf eine halbe deutsche Meile Entfernung hörte man 
durchaus kein anhaltendes Feuer, sondern nur einzelne dumpfe 
Kanonenfchüfse; in der Entfernung einer Meile vernahm man 
duzglLnichts, was auf den i1nposanten Act einer großen Schlacht 
in solcher Nähe irgend schließen ließ. 
6. Marsch des rnsßlcykn Corps von winyingerode über 
den Rhein nach Holland. weitere Unternehmungen 1siilow7H 
dafelbIi. 
Zur Zeit, als General Bülow sich von dem Nordheer frei 
machte, um Holland zu erobern, blieb das Corps.von Wintzinge: 
rode eine ganze Zeit lang unthätig an der unteren Weser, um das 
etwanige Durchschlagen des in Hamburg belagerten Marschalls 
Davoust mit verhindern zu helfen; es war, als wenn es unter 
der großen Masse wäre vergessen worden. General:Lieutenant 
Baron von Wintzingerode, ein Deutscher von Geburt, war in 
russischen Diensten emporgestiegen, ohne daß die Kriegsgeschichte 
von ihm etwas Glänzendes zu berichten hätte; auch im ganzen 
Befreiungskampfe strahlt sein Name nicht hervor, wiewohl ihm 
doch zu Zeiten 30,000 Mann anvertraut gewesen. Müffling in 
seinen 1851 herausgekommenen Denkwürdigkeiten CS. 105J nennt 
ihn bequem CträgeJ und ungehorsam. . 
Erst Ende December, als Bülow d1e.Eroberung von Hut: 
land fast schon vollbracht hatte, bewegte steh General Wint5inge: 
rode langsam über Münster gegen den Rhein. Nach verfchiede: 
neu Entsendungen zum General JBülow und zur Einschließung 
Von Wesel, um die preußische Brtgade Borstell dort abzulösen, 
betrug sein Corps noch 8000 Mann Fußvolk und 5000 Pferde, 
und war vollkommen stark genug, den Rheinübergang für sich 
allein zu unternehmen, da er durch Vülow und Blücher auf 
beiden Flügeln gedeckt war, auch das an der andern Seite des 
Rheins ihm entgegenstehende Corps des Marschalls Maedonald 
Besen, ik:eiheikatxiegk. 111. Z. Aufs.  8
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.