Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Deutschen Freiheitskriege in den Jahren 1813 und 1814
Person:
Beitzke, Heinrich
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-251193
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-256186
Die Lützower Freiscl;aar. 
443 
trags, so kann man den blinden Glauben Lützow7s an feindliche 
Nachsicht und Schonung nicht genug bedauern. 
Als Napoleon am 10. Juni in Dresden angekommen und 
erfahren hatte, daß Lützow7s Reiterei und ein Theil des Fuß: 
volks wider den Vertrag ßch noch so lange auf dem linken 
Elbufer umhertrieb, beschloß er, von diesem Umstande Vortheil 
zu ziehen. Er war auf ,,die schwarze SchaarU ohnehin erbittert, 
weil er glaubte, daß ein großer Theil derselben dem Tugend: 
bunde angehöre und dieser sich zu seinem Tode verschworen habe. 
Er nahm an, daß die schwarze Schaar sich geweigert habe, den 
Waffenstillstand anzuerkennen, und befahl dem Commandeur des 
3. Reiter:Corps, General Arrighy, Herzog von Padua, in Leip: 
zig, starke Heersäulen auszufenden, ,,um Sachsen von den Räu: 
bern zu befreien und sie zu vernichten, wo er sie fände.U Der 
Herzog von Padua bestimmte dazu die Reiter:Division Fournier, 
und gab ihr noch die beiden würtembergischen reitenden Jäger: 
Negimenter der Brigade Normann bei, im Ganzen 4000 Reiter, 
die also eine zehnfache Uebermacht hatten. 
Als Major Ltitzow bei Kitzen am Floßgraben diese zahl: 
reichen Geschwader von verschiedenen Seiten auf sich eindringen 
fah, war er, wie es scheint, noch zweifelhaft, ob es auf ihn ab: 
gesehen sei. Er sprengte vor und fragte den feindlichen An: 
führer, ob er in feindlicher Absicht komme, worauf ihm dieser 
antwortete: ,,Waffenstillstand für Jedermann, nur nicht für SieH, 
und dann ein massenhaftes Einhauen erfolgte. Ob der franzö: 
fische Anführer, vorher noch Hinterlift angewandt hat, um Ltitzow 
einzuschläfern, kann weniger in Betracht kommen, als daß es 
Deutsche waren, die würtembergifche Brigade Normann, die 
die Lützower hier vernichteten.VJ Nur die Ulanen:Schwadron 
entkam größtentheils und gewann die Elbe. Lüt5otv selbst ret: 
tete sich nur mit 21 Reitern gegen den Harz und gelangte auf 
Vielen Umwegen auf das rechte Elbufer. Es rettete sich auch 
der gepriesene Dichter Theodor Körner, obgleich schwer verwun: 
det. 305 Mann, die Blüthe der Nation, wurde niedergehauen 
oder gefangen. 
Ein Schrei der Entrüstung ging durch ganz Deutschland. 
Jeder nahm Parthei für die Lüt;,ower, und ihre Niederlage 
brachte ihnen in der öffentlichen Meinung beinahe so viel ein 
als EIN SkeSs Die Zeitungen jener Zeit sind voll von Berichten, 
H General NoLn1ann äz1derte später so sehr seine Gesinnung, daß 
er in der Schlacht von Leipzig mit den Reiten seiner Brigade zu den 
Verbündeten überging. 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.