Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Tonkunst, Bildende Kunst, Dichtung, Weltanschauung
Person:
Lamprecht, Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-245756
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-246309
XIV 
Inhalt. 
IV. Entwicklungsgeschichte speziell der neuesten 
Musik, besondere Bedeutung Wagners in ihr   
Übergänge: Brahms. Erste Generation der neuen Kunst: 
Liszt, Wagner, Cornelius. Zweite Generation: R. Strauß, 
H. Wolf. Wagners singuläre Stellung als kulturgeschicht: 
licher Repräsentant der Anfänge der neueren Musik: poetisch: 
musischer Charakter des WortsTon:Dramas, speziell dramag 
tische Entwicklung der Technik der neuen Musik, Änderungen 
im Orchester und Gesangstil. 
Seite 
36.46 
V. Wagners Bedeutung für die philofophischen und 
ethischen Anfänge der Periode der Reizfamkeit 
Wagners Weltanfchauung bis zur Mitte des Jahrhunderts: 
ihre Entfaltung, ihre Elemente, Anfänge der Regenerations: 
lehre. Bekanntschaft mit den Ideen Skhopenhauers, deren 
Einwirkung. System des entwickelten Wagnerschen Denkens: 
Regenerationslehre und Gefamtkunftwerk kKunftwerk der 
ZukunftJ. 
Vl. Das Gesamtkunstwerk und die Periode der 
 
Das Gesamtkunstwerk einer Gruppe der Künste und 
das Gesamtkunstwerk aller Künste. Das Gesamtkunstwerk 
aller Künste ein Charakteristikum der Urzeit und des subjektis 
vistischen Zeitalters. Ähnlichkeit und Unähnlichkeit beider 
Zeitalter: hier triebmäßiges, dort vorstellungsmäßiges Nerven: 
leben das entscheidende Merkmal. Nachweis dieses Unters 
schiedes zunächst auf ästhetischem Gebiete. Folgerungen aus 
der Gesamtthatsache des nervösen CreizsamenJ Charakters 
unseres Zeitalters auf dessen entwicklungsgeschichtliche Stellung. 
Gewifse Erscheinungen der modernen Reizsamkeit CVertret: 
barkeit der nervösen Reize, Schaffen vieler Künstler auf 
mehreren Gebieten der Kunst, Annäherung der Künste 
untereinander; bedingen das Erscheinen des Gesamtkunstwerks, 
und zwar des vornehmlich musikalisch charakterisierten Ge: 
samtkunstwerks als des ersten großen, Ausdruckes der 
neuen Zeit. 
53ss66 
23ikdende 
sinnst. 
I. Die allgemeinen Entwicklungsstufen der deutschen 
 
I. Die einzelnen bicdenden Künste in ihrer Bedeutung 
für die entwicklungsgefchichtliche Forschung. Besondere Wich:
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.