Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Schule der Holzschneidekunst
Person:
Schasler, Max
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-238377
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-239342
46 
Buch 
GefsbiThte der 
Holzfchneidekunft. 
stehende Abbild eines ägyptischcnHolzstempc1sCFig.5J 
zur Zeichnung von ZiegeIsteinen, welcher in einem Grabmal von 
Theben gefunden wurde. Derselbe ist 5 Zoll lang, 2I,4 Zoll 
breit und 1,2 Zoll dick, außerdem mit einem Handgriff versehen. 
s  UT. 
.,9s;;xJs VI J. 1ll4EHlk.Illlsltst;lssHsI X 
  N  slHW,   
J: N ON W  
ME1lj, Its; ; I  W W 
nlIPll,Zz    .x, l, 
H; v.z.k, n Ins N 
sEFlZET..sks: III  pl M  THE 
s.s:sl J U H W 
 MS: Eli v l.  s  El 
 ils J T  . 
    
 P J. l J H 
 F W E sIIllJ M  
ls.l,sc H. He; . 
 A L  
Fig. 
Die Hieroglyphencharaktere, welche von oben nach unten die 
Buchstaben A. M. N. F. T. P. TI1. M. H darstellen, End tief 
geschnitten, so daß der Abdruck erhaben erscheinen mußte. 
82. Giebt es ans dem Altertl1um denn nicht auch erhaben geschnittene 
Holzdruckplatten, welche zu der Bermuth1mg führen könnten, daß die Alten be: 
rette den nassen Stemveldruck gekannt hätten P 
Aus 
den Zeiten 
des 
alten Rom 
find allerdings solche Er: 
XI Nach Champollion Cpk6cis du System e l1jtäroglypl1ique etc. pag. To; 
zu lesen: Amen0p11 tep tl1mei mais Amen0x1h tep CAmeniwbjs der Erste; war 
der zweite König der 18. Dynastie, also ein Zeitgenoffe Mof1s. Tl1mej mai 
beißt ,,bOSlaubigtU. Dergleichen, nach dem Zcngnifse der Bibel von den Juden 
ans Nilschiam1n znbereitete, geftemvelte Regel Juden floh viele im l11sittifchcn und 
Berliner Museum.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.