Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Thomas Babington Macaulay's Geschichte von England seit dem Regierungsantritte Jacob des Zweiten
Person:
Macaulay, Thomas Babington Lemcke, Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-213856
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-215063
100 
England, 
GIMchte von 
Capitel steh einige sirafbare WilIfährigkeiten zu Schulden kommen lassen, in der 
XVE.Hoffnung, sich Jacobis Gunst zu erwerben, hatte in der sHohen Commifsion 
Mel gesessen, hatte sich bei mehreren ungerechten Entscheidungen dieses Gerichtss 
hofes betheiligt und mit zitternden Händen und bebender Stimme die Jus 
dulgenzerklcirung im Chore der Abtei verlesen. Da aber war er stehen ges 
blieben. Sobald ruchbar zu werden anfing, dass Englands politische und 
religiöse VersafTnng baldigft durch außerordentliche Mittel geschüHt werden 
würden, hatte er die Gewalten, welche er zwei Jahre lang imWiderfpruche 
mit dem GeseYe ausgeübt, niedergelegt und sich beeilt, sich mit seinen geii1s 
lichen Amtsbrüdern auszusöhnen. Er hatte in der Convention für eine 
Regentfehaft geflimmt, aber er hatte ohne Zögern die Eide geleistet, hatte 
eine hervorragende Rolle bei der Krönung der neuen Herrscher gespielt, 
und seine geschickte Hand hatte der am 5. November gebrauchten Gebetss 
form diejenigen Sähe hinzugefügt, in welcher die Kirche ihren Dank für 
das an diesem Tage vollbrachte zweite große Rettungswerk aussprach. V 
Dass ein solcher Mann, im Besitz eines reichlichen Einkommens, eines Sis 
Yes im Hause der Lords, eines reizenden Hauses zwischen den Ulmen von 
Bromleh und eines anderen in den .Kreuzgängen von Wefcminster, sich 
der Gefahr aussehen werde, zum Märtyrer zu werden, war sehr unroahrs 
scheinlich. Er stand zwar nicht auf vollkommen gutem Fuße mit der Res 
gierung. Denn das Gefühl, welches, nächst der Sorge für seine eigene Bei 
haglichkeit und Ruhe, den größten Einfluss auf sein öffentliches Handeln 
gehabt zu haben scheint, war seine Abneigung gegen die Puritaner, eine 
Abneigung, die nicht aus blinder Anhänglichkeit an seine Kirche, sondern 
aus Epicuräismus hervorging. Ihre Strenge war ein Vorwurf für sein 
träges und üppiges Leben, ihre Ausdruclsweife beleidigte seinen,wähleri: 
schen Geschmack, und wo sie im Spiele waren, da verließ ihn seine ges 
wöhnliche Gutmüthigkeit. Bei diesem seinen Abscheu gegen die Noncons 
formisten ließ sich nicht erwarten, dass er ein eifriger Freund eines Fürs 
ften sein würde, den die Nonconsormisten als ihren Beschützer betrachteten. 
Aber Spratis Fehler gewährten große Sicherheit, dass er aus übler Laune 
gegen Wilhelm sich nie in ein Complott einlassen würde, um Jacob zus 
rückzuführen. Warum Young den gefährlichsten Theil eines gefährlichen 
Unternehmens einem ganz besonders nachgiebigen, behutfamen und gegen 
sich selbst nachsichtigen Manne zutheilte, ist schwer zu sagen. 
Der erste Schritt, welchen die Minister thaten, war der, dass sie Mark 
borough in den Tower seyen ließen. Er ,war von allen Angeschuldigten bei 
weitem der gefährlichste, und dass er in verrätherischem Vriefwechfel mit 
St. Germain gestanden hatte, war eine Thatfache, welche, mochte nun 
Young ein Lügner sein oder nicht, die Königin und ihre Minister als 
GUkcbs 
co1loct7mea curiosa.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.