Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Thomas Babington Macaulay's Geschichte von England seit dem Regierungsantritte Jacob des Zweiten
Person:
Macaulay, Thomas Babington Lemcke, Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-202592
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-205192
dem Zweiten. 
unter Jakob 
237 
Seine söhletht vergoltene Lohalität habe ihm keinen anderen Zuflnchtsort Capjtel 
übrig gelassen VI.   
Die Sunderland abgenon1menen Siegel wurden Prejion übergeben.  
Dieselbe Nummer der Londoner Zeitung, welche diesen Wechsel ankündigte, 
enthielt.die amtliche Nachrieht von dem Unfalle, der die holländiscl,se Flotte 
getroffen hatteH2. Der Unfall war ernstlich, obgleich weit weniger, als 
der König und seine wenigen Anhänger, von ihren Wünschen verleitet, 
gern glaubten.  
Am 16. October, nach englischer Rechnung, wurde eine feierliche Sii K,jZ,I,jWA,, 
sung der Stände von Holland gehalten. Der Prinz kam, um ihnen LesHFJFDSV,k;7;, 
bewohl zu sagen. Er dankte ihnen für die Güte, mit welcher sie ihn, da 3e;1aak1s;n 
er ein verwaistes Kind war, bewacht, für das Vertrauen, welches sie with:  
rend seiner Verwaltung in ihn gesetzt, und für den Beistand, welchen sie 
ihm in dieser bedeutungsvollen Krisis gewährt hätten. Er bat sie, überzeugt 
zu sein, daß er immer das Interesse seines Vaterlandes zu befördern beab: 
sichtigt und gesirebt habe. Er verIasse sie jetzt, um vielIeieht nie wieder zu 
kehren. Wenn er im Kampfe für den reformirten Glauben und die Un: 
abhängigkeit Europas fallen sollte, so empfehle er seine geliebte Gattin 
ihrer Sorge. Der Großpensionär antwortete mit siodkender Stimme, 1md 
in dem ganzen ernsten Senate war Keiner, der sich der Thränen erwehren 
konnte. Aber Wilhelmls eiserner Stoicismus gab niemals nach, und er 
stand unter seinen weinenden Freunden so ruhig nnd ernst, als wenn er 
im Begriff gewesen wäre, sie nur zu einem kurzen Besuche auf seinen 
Jagden in Loo zu verlassen XVI. 
Die Deputirten der bedeutendsten Städte begleiteten ihn zu seiner 
Yacht. Selbst die Vertreter von Amsterdam, welches solange der Hauptsitz 
der Widerstandspartei gegen seine Verwaltung gewesen war, betheiligten 
sich bei dieser sHöflichkeitsbezeugung. Jn allen Kirchen im Haag wurde an 
dem Tage öffentlich für ihn gebetet. ErM.s,M 
 Am Abend kam er in Helvoetslnhs an nnd ging an Bord einer Fu, ;EH;t1;s;d fes 
gatte, welche die Brills hieß. Sosort wurde seine Flagge aufgehiHt. Auf  
derselben befand sich das naFauische Wappen neben dem englischen. Das 
Motiv, in drei Fuß langen Buchstaben gestirkt, war glücklich gewählt. 
Das Haus Oranien hatte sich lange des elliptischen Wahlspruchs bedient: 
,,Jth will wahren.H Die Ellipse wurde jetzt mit den hochbedentungsvolien 
8,l 8a 
Barillon , 
so 
25. Ort. 
b. Nov. 
Wes Ort. , 
1688; 
AVD41 
M; Loudpukk Zeitung, 29. Ost. 1688. 
NO Register der Verhandlungen der Stände von Holland 
Burt1rt, l. 728. 
und Westfkiesland;
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.