Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Thomas Babington Macaulay's Geschichte von England seit dem Regierungsantritte Jacob des Zweiten
Person:
Macaulay, Thomas Babington Lemcke, Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-199158
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-199821
chen nicht gleich. Das alte Gesetz Englands, welches man außer Gebrauch Eapitel 
hatte kommen lahm, behandelte den falschen Zeugen, welcher durch Piei11:JL 
eid Tod veranlasst hatte, als MörderVJ. Dies war klug und gerecht, denn was. 
solch ein Zeuge ist in Wahrheit der schlimmste Mörder. Zu der Schuld, 
unschuldiges Blut zu vergießeu, fügt er noch die, die heiligste Verpflichtung, 
welche der Mensch zu feinen Mitmenschen eingehen kann, zu verletzen, und 
Institutionen, von denen es wünschenswerth ist, dass das Volk sie mit 
Achtung und Vertrauen betrachte, zu Werkzeugen furchtbaren Unrechts und  
Gegenständen allgemeinen Mißtrauens zu machen. Der Schmerz über ei: 
nen gewöhnlichen Meuchelmord steht in keinem Verhältnisse zu dem Schmerze 
über einen Meuchelmord, zu defsenVollbringer man die Gerichtshöse macht. 
Die bloße Vernichtung des Lebens ist ein sehr kleiner Theil von dem, was 
eine Hinrichtung schrecklich macht. Die verlängerte geistige Qual des Dul: 
ders,dei Schande und das Elend Aller, welche zu ihm in Beziehung stehen, 
der Flecken, welcher selbst bis zur dritten und vierten Generation dauert, 
sind weit schrecklicher, als der Tod selbst. J1nAllge1neiuen kann man mit 
Sicherheit behaupten, dass der Vater einer großen Familie sich lieber aller 
seiner Kinder durch Uufcille oder Krankheit beraubt sehen, als ein einziges 
durch die Hand des iHenkers verlieren mag. Mord durch falsches Zeugniss 
ist deshalb die schwerste Art des Mordes, und Oates war vieler solcher 
Morde schuldig. Nichtsdestoweniger lässt sich die ihm auferlegte Strafe 
nicht rechtfertigen. Jndem He ihn zur Entilcidung seines priesterlichen Nockes 
und zu lebenslänglichem Gefiinguiss verurtheilten, scheinen die Richter ihre 
gesetzliche Gewalt überschritten zu haben. Sie waren unzweifelhaft com: 
peteut, auf Stäupung zu erkennen, auch hatte das Gesetz, für die Zahl der 
Streiche keine Grenze bestimmt. Aber der Geist des Gesetzes war klarer 
Weise der, dass kein Vergehen leichterer Art strenger bestraft werden sollte, 
als die abscheulichsten Arten der CapitalverbrechenV1. Der schlimmste Ca: 
Pitalverbrecher konnte nur gehängt werden. Die Richter verurtheilten Oa: 
US, wie sie glaubten, zu Tode gepeitscht zu werden. Dass das GeseH man: 
SeIhaft war, ist keine genügende Entschuldigung; denn maugelhafte GeseHe 
sollten durch die Gesehgebung geändert und nicht durch die Gerichte aus: 
AEdehnt werden, am wenigsten aber sollte dies geschehen, um auf Folter 
und Verlust des Lebens zu erkennen. Dass Oates ein schlechter Mensch 
war, ist keine genügende Entschuldigung; denn die Schuldigen sind fast 
immer die ersten, welche das Ungemach erleiden, das späterhin als Präce: 
deuz zur Bedrückung der Unschuldigen gebraucht wird. So war es im vor: 
liegenden Falle. Unbarmherziges Auspeitschen wurde bald eine gewöhnliche 
Strafe für politische Vergehen von nicht sehr schwerer Art. Leute wurden 
für rasche Worte, welche he gegen die Regierung gesprochen, zu so quälen: 
III Blackskone9s Cvmmentarien, 
III S. die Aum. S. 42. 
Mord. 
Caps I 
l
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.