Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Thomas Babington Macaulay's Geschichte von England seit dem Regierungsantritte Jacob des Zweiten
Person:
Macaulay, Thomas Babington Lemcke, Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-199158
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-199797
42 
England, 
Gkssbkchte von 
CaPitel wurde vergiftet, und noch in der Nacht vor seinem Processe wurde eine 
L Strickleiter in seine Zelle gebracht. 
Was. Am Tage, wo er vor Gericht erschien, war Westminsierhal1 gedrängt 
voll von Zuschauern, unter denen sich viele Katholiken befanden, die bei 
gierig waren, das Elend und die Demüthigung ihres Verfolgers zu sehen VI. 
Einige Jahre zuvorswaren sein kurzer Hals, seine krummen Dachsbeine, seine 
niedrige Paviansßirne, seine hochrothen Backen und sein ungeheuer langes 
Kinn Allen, welche die Gerichtshöfe besuchten, bekannt gewesen. Damals 
war er der Abgott der Nation gewesen. UeberalI wo er erschienen war, 
hatten die Leute ihr Haupt vor ihm entblößt. Leben und Vermögen der 
Ersten des Königreichs waren in seiner Gewalt gewesen. Jetzt hatten sich 
die Zeitenigeändert, und Viele, die ihn früher als den Befreier ihres Va: 
terlandes angesehen hatten, schanderten jetzt beim Anblick dieser widerli6hen 
Züge, auf welchen die Nichtswürdigkeit von der Hand Gottes gezeichnet zu 
. sein schien VI. 
Es wurde, über alle Möglichkeit eines Zweifels hinaus, bewiesen, dass 
dieser Mensch durch falsches Zeugniss mehrere schuldlose Menschen über: 
legter Weise gemordet hatte. Vergebens rief er einige der bedeutendsten 
Mitglieder der Parla1uente, die ihn belohnt und belobt hatten, an, Zeug; 
niss zu seinen Gunsten abzulegen. Einige der Aufgeforderteu entfernten 
sich. Keiner von ihnen sagte etwas, das zu seiner Rechtfertigung dienen 
konnte. Einer von ihnen, der Graf von Huntingdon machte ihm bittere 
 Vorwürfe, dass er die Häuser getäuscht und die Sünde, unschuldiges Blut 
zu vergießen, auf sie geladen habe. Die Richter schalten und höhnten den 
Gefangenen mit einer Maaßlosigkeit, die selbst in den empörendsien Fällen 
dem richterlichen Charakter schlecht geziemt. Er verrieth indessen kein Zeig 
chen von Furcht oder Schaut, undftrotzte dem Sturm von Sch1nähuugen, 
der von der Schranke, der Richterbauk und derZeugenloge gegen ihn hervor: 
brach, mit dem Uebermuthe der Verzweiflung. Er wurde beider Anklagen 
schuldig befunden. Sein Verbrechen, obgleich vom moralischen Gesichts: 
punkt aus, Mord der schwersten Art, war in den Augen des Gesetzes nur 
ein Vergehen leichterer Gattung XVI. Der Gerichtshof indessen wollte seine 
II Evelyn7s Tagebuch, 7. Mai 1685. 
NO Es sind ,viele Portriits von Oates vorhanden. Die schlagendste Schilderung 
seiner Persönlichkeit findet sich in Nokih7s Prüfung, 225, in Drydens Absalon nnd 
Achitophel, und in einem Blatte unter d. T.: Stecibries hinter T. O. 
III 1w1isk1emcak.0uk. Nach dem englischen Criminalrecht zerfallen die Boxberg 
ehen im Wesentlichen in vier Classen. Als Capitalverbrechen gelten: 1ligls Ttei1s0n 
CVergehen gegen die Sicherheit des Staats, die Person des Königs und der Mit: 
gliedek der königlichen Familie, sowie thtitliche Vergreisung an den höchsten Staatss 
bmMkMJ, Pctt.v Tte8s0ss cMord an Verwandten und Vorgesetzten u. dgl.J und 
Many Liede andere Art des Mondes, Raub bis zum Werthe von 2 EPfd. Sterl., 
Betrug, Fälschungl. Was nicht in diese drei Elassen gehört ist 1sIisdemesaouk. 
Anm. d. Uebers.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.