Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Thomas Babington Macaulay's Geschichte von England seit dem Regierungsantritte Jacob des Zweiten
Person:
Macaulay, Thomas Babington Lemcke, Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-199158
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-202246
dem Zweiten. 
unter Jakob 
287 
und Duellen, wusste er nichts von militärischer Pflicht. Gleich bei der Eapitkl 
ersten Mufterung, die er abhielt, wurde es Allen, die ihm nahe standen, L. 
klar, dass er nicht wusste, wie man ein Regi1nent aufmarschiren lassen fees. 
n1nHVJ. Engländer abzusehen nnd Jrländer einzusehen, war in seinen  
Augen der Anfang und das Ende der Kriegsverwaltung. Er hatte die  
Unverschämtheit, den Hauptmann von des Lord Lieutenants eigener Leib: W 
garde zu cassiren, und Clarendon erfuhr nicht eher, was geschehen war, als 
bis er einen Katholiken, dessen Gesicht ihm ganz unbekannt war, seiner 
Staatskutsche das Geleit geben sah NO. Die Veränderung beschränkte sich 
nicht auf die Officiere allein. Die Reihen wurden vollständig aufgelöst 
und neu zusammengeseHt. Vier bis fünf hundert Soldaten wurden aus einem 
einzigen Regimente entlassen, hauptsächlich unter dem Vorwande, dass sie nicht 
das rechte Maaß hätten. Und doch bemerkte das ungeübteste Auge sogleich, 
dass es größere und wohlgestaltetere Leute waren, als ihre Nachfolger, de: 
ten wildes und fchmutziges Aussehen den Beschauer mit Widerwillen ers 
füllteH70. Die neuen Ofsiciere erhielten Befehl, nicht zu dulden, dass ein 
Protestant angeworben würde. Die Recrntirungsdetaschements, anstatt ihre 
Trommeln zur 2lnwerbung von Freiwil1igen auf Messen und Märkten zu 
rühren, wie es der alte Gebrauch gewesen war, begaben sich nach Orten, 
wohin die Katholiken zu andächtigen Zwecken zu wallfahrten pflegten. 
In wenigen Wochen hatte der General mehr als zweitausend Eingeborne 
in die Reihen aufgenommen, und seine Umgebung versicherte mit Bestimmt: 
heit, dass um Weihnachten kein Mann englischen Stammes in der ganzen 
Armee sein würde H. 
Bei allen Fragen, welche sich im geheimen Rathe erhoben, bewies 
Thrconnel ähnliche Tyrannei und Parteilichkeit. John Keating, Oberrichter 
am Civilgerichtshofe, ein durch Fähigkeit, Recbtschafsenheit und Lohalität 
ausgezeichneter Mann, stellte mit großer Milde vor, dass vollkommene 
Gleichheit Alles sei, was der General vernünftiger Weise für seine Kirche 
fordern könne. Die Absicht des Königs, sagte er, sei augenscheinlich die, 
dass kein für ein öffentliches Amt tauglicher Mann ausgeschlossen werden 
solle, weil er Katholik, und kein untauglicher zugelassen werden solle, weil 
er Protestant sei. Tyrconnel fing gleich an, zu fluchen und zu schwören. 
,,Jch weiß nicht, Was kth dazu sagen soll; ich möchte alle Katholiken hing 
ein habenitHJ. Die vernünftigsten Jrländer feines religiösen Glaubens ers 
XI Clarendon an Rocl;csler, S. Juni 1686.  
XII Geheime Berathungen der rön1istl;en Partei in Jrland.  
TM; Clarmdon an Rocl;estet, 26.Junkund 4. Juli 1686; VetthelZigung der 
Protestanten in Inland ,I 1689. 
sH Clarendon an Rocbefter, 4., 22. Juli 1686; an Sunberland, 6. Juli; an 
den König, M. Aug. 
sHsJ Clarmvon an RochtsIkr, 19. Juni 1686.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.