Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Thomas Babington Macaulay's Geschichte von England seit dem Regierungsantritte Jacob des Zweiten
Person:
Macaulay, Thomas Babington Lemcke, Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-199158
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-201523
unter Jacob 
dem Zweiten. 
215 
des Staats emporzusteigen, und, da sie wenig zu verlieren hatten, sirh durch Capitel 
Gedanken an den Tag der Abrechnung wenig beunruhigen ließen. Zu ..VL.s  
ihnen gehörte Roger Palmer, Graf Von Castelmaiue in Jrland und Gemahl c;2skFF.;4. 
der iHerzogin von Cleveland. Sein Titel war, wie Jedermann wusste, mit der M 
Schande seiner Frau und mit seiner eigenen erkauft. Sein Vermögen war klein. 
Sein von Natur uuedler Charakter war durch häuslichen Verdruss, durch 
ösTentlicl1e Vorwürfe und durch das, was er in den Tagen der papistischen 
Verschwörung erlitten hatte, noch mehr erbittert, Er hatte lange gefangen 
gesessen und war zuletzt aus Tod und Leben angeklagt worden. Zum Glück 
für ihn wurde er erst vor Gericht gestellt, als der erße Ausbrnch der Volks: 
wuth verraucht und der Credit der. falschen Zeugen abgenuHt war. Er 
war daher, obgleich mit genauer Noth, davon gekommen VI. Mit Casteli 3mWs 
Maine verbunden war einer der am meisten Begünstigten Von den hundert 
Liebhabern seiner Frau, sHeury Jermhn, den Jacob kürzlich unter dem 
Namen Lord Dover zum Peer erhoben hatte. Jermyn hatte sich, mehr als zwani 
zkg Jahre früher, durch seine unsteten Liebesabenteuer und verzweifelten Duelle 
ausgezeichnet. Er war jetzt durch Spiel zu Grunde gerichtet und wünschte 
gern, seinen zerrütteten Bermögensumstanden mittels einträglicher Stellen, 
von welchen die GeseHe ihn ausschlossen, wieder aufzuhelfenMJ. Zu deri WWs 
selben Partei gehörte ein kühner irischer Jntriguant, Namens White, der 
viel im Auslande gewesen war, dem Hause Oeiterreich halb als Gefandter, 
halb als Spion gedient hatte und für seine Dienste mit dem Titel.eines 
Marquis von Albeville belohnt worden warHVJ. 
Bald nach der Vertagung des Parla1nents erhielt diese zu 52lllemT9WWs 
fähige Partei eine wichtige Verstärkung. Richard Talbot, Graf von Thrs 
connel, der grimmigste und unnachgiebigste aller derer, welche die Freiheiten 
und die Religion Englands hassten, kam von Dublin nach Hofe. 
Talbot stamtnte aus einer alten normannischen Familie, die lange in 
Leinster ansäsIig gewesen, dort ausgeartet war, die Sitten der Celten ans 
genommen, gleich diesen am alten Glauben festgehalten und mit ihnen am 
Aussiande von 1641 sich betheiligt hatte. Jn seiner Jugend war er 
einer der bekanntesten Gauner und Renonnnisten Londons gewesen. Er 
war Carl und Jaeob, als sie in der Verbannung in Flandern lebten, als 
ein Mann vorgcstellt worden, der tauglich und bereit sei zu dem schänds  
lichen Dienste, den Protector zu ermorden. Bald narh der Restauration 
versuchte Talbot, sich die Gunst der königlichen Familie durch einen noch 
sehandbareren Dienst zu erwerben. Man braurhte einen Vorwand für den 
A S. seinen Process in der Sammlung der Staatsprvcesse und sein merkwiiri 
diges Manisest, gedruckt 1681. 
VII Memosxes de comment; Pepyss Tagebukh, t9. Aug. 1662. Bonrepauy 
an Seignelay, M, Felix. 1686. 
END Bonrepau.x at; Seignelay, IA. Febr. 1686.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.