Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Thomas Babington Macaulay's Geschichte von England seit dem Regierungsantritte Jacob des Zweiten
Person:
Macaulay, Thomas Babington Lemcke, Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-199158
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-200729
unter Jakob dem Zweiten. 
135 
Es schlug elf, nnd der Herzog ritt mit seiner Leibwache aus dem Capitel 
SChlvsse. Er war nicht in der Gemüthsverfassung, in welkher Jemand sein vs 
Muß, der im Begriff ist, einen entscheidenden Schlag zu thun. Die Kin: S0iIPkpi 
der selbst. die sieh drängten, ihn vorüber ziehen zu sehen, bemerkten 11ndSWiWV 
erinnerten Ruh lange, dass sein Blick traurig und voll böser Ahnung war.  
Seine Armee marschirte auf einem Umwege von beinahe sechs Meilen ge: 
gen das königliche Lager auf Sedgemoor. Ein Theil des Weges heißt 
bis auf diesen Tag die Kriegsüraße. Das Fußvolk führte Monmouth 
selbst. Die Reiterei war Grey anvertraut, trotz der Einwendungen Einii  
get, die sieh des Unfalls bei Bridport erinnerten. Es war Befehl ge: 
geben. das strengste Srhweigeu zu beobachten, keine Trommel zu rührEn . 
und keinen Schnss abzufeuern. Das Wort, an welchem die Jnsurgenten 
einander in der Dunkelheit erkennen sollten, war: ,,SohoH. Es war ohne 
Zweifel in Anspielung an Soho Fields in London gewählt worden, wo 
ihres Führers Palast stand H. 
Ungefähr um 1 Uhr Morgens, am Montag den 6. Juli, waren die 
Jnsurgenten auf dem offenen Moore. Aber zwischen ihnen und dem Feinde. 
lagen drei breite, mit Wasser und weichem Schlamm gefüllte Gräben. Mon: 
month wusste, dass er zwei derselben, den srhwarzen,Graben und den Lang: 
1noorgraben, passiren musste. Aber seltsam, keiner Von seinen Knnds6hasteru 
hatte erwähnt, daH ein dritter Graben da war, der Bussergraben, der un: 
mittelbar das kdniglithe Lager deckte. Die Wagen, welche die Munition 
führten, blieben am Eingange des Moores. Die Reiterei und das Fuß: 
Volk passirte in einer, langen schmalen Colonne auf einem Dammwege den 
schwarzen Graben. Ein ähnlicher Damm ging über den Langmoorgraben, 
aber in dem Nebel verfehlte der Führer den Weg. Es gab einigen Aufs 
enthalt und Lärmen, ehe der Jrrthum berichtigt werden konnte. Endlich 
wurde der Uebergang bewerksielligt, aber in der Verwirrung ging ein Bis 
siol los. Einige Leute von der GardeeaVallerie, die ans der Wache waren, 
hörten den Knall nnd sahen eine große Menschenmenge durch den Nebel 
heranziehen. Sie feuerten ihre Carabiner ab und galoppirten in versrhie: 
denen Richtungen davon, um Lärm zu machen. Einige eilten nach Wes: 
sion Zoyland, wo die Cavallerie lag. Ein Reiter sprengte in das Jnfan: 
terielager und rief aus Leibeskrästen: der Feind sei da. Die Trommeln 
Schnell war der Bote, der die Nachricht trug, 
Die dreier Völker bange Zweifel schlug,  
Doch schneller war des Himmelsboten Flug. 
VI Einige Schriftsteller, und unter ihnen Pennant, haben gesagt, der Bezirk 
Sorge in London habe seinen Namen von dem Loosungsworte von Monmouth7s 
Armee bei Sedgemoor bekommen. Soho Fields wird aber schon in Büchern ers 
wähnt, die vor dem westlichen Aufstande gedruckt Und, z. B. in Chamberlayne9s Zins 
stand v. England, 1684.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.