Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Deutsche Geschichte im Zeitalter der Reformation
Person:
Ranke, Leopold von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-190645
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-194924
R 
c 
S 
i 
st 
c 
AbeudmahIs1ehke, Streit darüber 
unter den Evangelifchen Ill 65 ff. 
278 ffs: auf dem Gespräch zu Mars 
burg.l40f,. IV 67. V 352 E; in 
per sarhßfchen Confef17on V 10l f.; 
in. der conk. Tigur. 355 ff. 359; 
bei den Wiedertäufern Ill 418. 
437f. 
Ablaß I 235ff.; in d. Schweiz Ill 
51 f. 54f. 
Absberg, Hans Thomas von, II 81 f. 
Accoltk, Card., l 338. 
Acht l 72. 87. 92; ohne Ansehen 
im Reich 167; Verhandlungen üb. 
dies. auf dem RT. von 1555 V 
298f. 
AdeImann von Adelmansfelden I 
214. 340. 
Adolf von Schaumburg, Coadjutor 
von Cöln IV 365f.; Erzbischof 
366f. V 26; auf dem RT. von 
Augsburg 1548 24. 27; auf dem 
Concil zu Trient 101. 105. 109 
149; auf dem RT. v.1555 278. 
Adorf 1v 348. 398. 
Adocno, Hieronymus, II 223. 224. 
228. 
Adrian, CKammerd. Carlos VI, V83. 
Adrian VI f. HCWkEMi 
Stanke D. Grind V. 
Aeneas Sylvius I 37. 45. 46. 
Agricola, Rudolf, I 20I. 
is , Georg V 376. 
 , Johann, nimmt Theil an 
der Abfassung des Jnterim V 32. 
66. 343; feine abweic1;ende Meis 
nung 346. 
Aiä1ili 1l 185. 
Aignegmottes, Zufammenkunfi zu, 
Iv 96f. 
Alamanni, Luigi, V 231. 
Alarcon III.11. 
Alba, Herzog von, bei Tunis IV 
15; 306. 34l. 387: bei Mühlberg 
399 ff.; gegen das Todec3urtheil 
Joh. Friedrichs 406, nimmt Ldgr. 
Philipp gefangen 413; in Auges: 
burg V 15I. 155; gegen Mekz 
225 227; Generalvicar Philipps II 
in Italien 315. 
Alber, Maiihäns, IV 67. V 53. 
Albrecht Achillen I 46. 53f. 66. 
Albrecht von Baiern:München, der 
Weise, I 48. 76ss 79; oberüer 
Reichshaupimann III; bei den 
Landohuter Irrungen 123. 
Albrecht V von Baiern, mit der T. 
Ferdinands vermählt IV 307. 331. 
V 206.187; bei den Verhandlung 
26
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.