Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Deutsche Geschichte im Zeitalter der Reformation
Person:
Ranke, Leopold von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-190645
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-194529
Streitigkeiten. 
TheologifChe 
kCalvin.J 
353 
wohl nicht an, aber er tadelt die Schweizer daß sie in Be, 
kämpfung derselben zu weit gegangen, und fast aus der Acht 
gelassen, wie mit dem Zeichen auch die Wahrheit vereinigt sei1J. 
Wir finden ihn im Jahr 1540 unter den deutschen Theologen 
welche die Religionsgespräche besuchen; zu Gens fuhr er fort 
diese Meinungen zu bekennen. 
 Sehr auffallend, wie das Unglück des schmalkaldischen 
Bandes im Gebiete der Eidgenossenschaft sogar aus die rein 
geistlichen Angelegenheiten zurückwirkte. 
Woher es auchirühren mag, wahrscheinlich doch aus der 
Furcht, durch eine fernere Trennung von Zürich allen Rückhalt 
zu verlieren: mit jenem Unglück trat eine Reaction gegen die 
lutheranisirenden Meinungen in Berti ein. Man beset;.te ent: 
stehende Vaeanzen trotz des Widerspruchs der angestellten Geist: 
lichkeit mit Anhängern des reinen Zwinglianismus; die Zög: 
linge der theologischen Schule wurden einst einer Prüfung unter: 
1vorfen, und von sechszehn nur ihrer drei als ärhte Anhänger 
Zwinglis befunden, alle übrigen in gesängliche Hast genommen; 
nach einiger Zeit wurden SUlzer und dessen nächsteiFreunde 
durch förmlichen Rathsschlus; ihrer Stellen entseHt, und bald 
sollte auch in der Warst nichts anders anerkannt werden als 
was mit den Sshlüssen der Verner Disputation übereinstimme2J. 
Calvins nächste Freunde sahen sich in Berti bedroht und miß: 
handelt. Man eiferte dort über CalVinismus und Vucerianis:  
1nus, was man für einerlei hielt; man warf Calvin dunkle 
lutheraniscrende Lehren, den Begriff der Jmpanation Vor; man 
tadelte ihn heftig, als er einst nach.Lausanne gekommen war 
um da zu predigen; in Genf selbst, sagten seine Feinde, müsse 
er aus dem Kirchendienst gestoßen werden. 
Bei den politischen Verhältnissen Genfs, das nur unter dem 
mini substantia vers ad immokta1itatem pascat.E Worte der costs 
kessio iidej quam ohtulerunt Fake1Ius, calvi11us, Viketus, cui subs 
scrjpseru11t Bucerus et Oapito.  I 
H De csoena c1omini, Opera VllJ, p. 10. ,,vou eogitaku11t, 
sibi hoc interea si1nu1 agc11äum, at at1Jungerent its Signa esse, at 
ni11ilomi11us vcrjtas cum cis conju11cta sit. 
2J Hundeshage11: Die Couflicte des 3winglianisntus, Lutherthums 
und Calvinismu6 in der bermschen Lande6kirche p. 200. 
Rast: D. Gcskh. V. 23
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.