Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Deutsche Geschichte im Zeitalter der Reformation
Person:
Ranke, Leopold von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-190645
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-194473
348 
Buch. 
Zehntc6 
Sicbenic6 
Capitel. 
wo sie noch nicht genügte, namentlich in dem Artikel vom Abend: 
mahl, wo die GrundsäHe der Wittenberger Concordie noch nicht 
recht durchgearbeitet, zur Allgemeingültigkeit erhoben waren, ers 
warten lassen. 
Aber die großen Ereignisse, der schmalkaldische Krieg und 
was demselben folgte, unterbrachen auch hier den natürlichen 
Lauf der Dinge. 
Wir gedachten oben der interimisiischen Händel. Die Mk 
tropole der evangelischen Doctrin, in den Bereich der vordrin: 
genden Reftaurationsverfuche gezogen, ließ sich zu Annäherungen 
herbei, die im Drange des Augenblicks allenfalls entschuldigt, 
niemals aber die allgemeine Norm werden konnten. Sie mußten 
vielmehr denen ein Greuel sein, die unter persönlicher Gefahr 
ähnlichen Anmuthungen widerstanden, Flucht und Verbannung 
vorgezogen hatten, und auch die zurückstoßen, die von der vors 
dringenden fcegreirhen Gewalt nicht erreicht worden waren. Meg 
lanchthon gerieth unter dem Einfluß einer provinziellen Politik 
in eine einseitige Stellung, in der er aufhörte ,,den Wagen 
Jsraelsi zu lenken. 
Jn feiner unmittelbaren Nähe brach ihm darüber Wideris 
sprach aus. Ein junger Lehrer der hebräischen Sprache, 
Matthias Viacich von Albona, genannt Flaciu6,  der einst 
im Kloster von den Schriften Luthers angeregt, diesen persönlich 
ausgesucht, und sich, nicht ohne den Zufpruch desselben, unter 
heftigen inneren Bedrängnissen, von der Rechtfertigungslehre 
allein durch den Glauben durchdrungen, ihre heilbringende Kraft 
aussah erprobt hatte, wollte nicht mit ansehen, daß man lich 
in diesem Hauptartikel jetzt wieder dem alten Systeme annähere. 
Da er jedoch weder mit schriftlichen noch mit mündlichen Er, 
innerungen bei seinen Lehrern Eingang fand, so entfernte er Ach 
lieber aus Wittenberg, und begab sich nach den Gegenden.wo 
man von den Vermittelungsversuchen noch unberührt geblieben 
war. Jn Magdeburg vereinigte er sich mit Amsdorf, der sein 
Bisthum verloren hatte, und die Versuche seiner frühem Collegen, 
fiel; mit den Feinden zu versöhnen, denen er hatte weichen müssen, 
wohl nicht anders als verdammen konnte: und mit Nicol. Gallus, 
der des. Jnterim wegen von Regensburg ansgewandert war:
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.