Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Deutsche Geschichte im Zeitalter der Reformation
Person:
Ranke, Leopold von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-186011
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-187022
66 
Stebmtck3 .Budh. 
3weitcs 
Cupifel. 
kalden: der Abschied ist vom 24sten Dezember 15351J. Gegen 
Ende April des folgenden Jahres trat man aufs neue zu 
Frankfurt a. M. zusammen, um zur Aufnahmesder neuen Mit: 
glieder zuischreiten, die indeß darum angesuclFt.    
 Es waren Herzog Ulrich von Würtemberg, die iHerzoge 
Barnim und Philipp von Poinmetn, von denen der legten sich 
im Laufe des Winters mit der Schwester.dessChurfürsten vers 
.mählt hatte, die Fürsten Johann. Ge.org und.Joachini svon 
Anhalt: ferner die mächtigen Städte Augsburg und Frankfurt 
im obern, Hannover und Hamburg im niedern Deutschland, 
auch Ken1pten. Einem jeden ward ein angemessener Beitrag 
für den Fall.eines Krieges auferlegt II. Man faßte den Plan, 
der bald darauf. auch ausgeführt,worden ist, in den Bundestath 
vier neue Stimmen einzuführen, zwei für die,Fürstenis, zwei für 
die Städte, so daß ihrer nunmehr dreizehn u.1urdeu.4  
 Die Zunahme des Protesiantismus.i1n Reiche kam dem 
Bunde, wie wir sehen, hiedurchsersi zu Starken. 
Nur mußte, ehe man die Sache für abgeschlossen halten. 
konnte, auch die Erörterung der religiösen Differenzen, deren 
Beilegung zwar angebahnt, aber nicht völlig zu Staude ges 
bracht war, nochmals vorgenommen ujerden.. An jeder Stelle 
greifen Politik, und Theologie. in einander. . J 
Unermüdlichsthätig war in der .Zwischenzeit VuHer gewesen. 
Fünf Wochen lang finden wir ihn in Augsburg: dann in 
Constanz: dann im Würtembergischen: endlich brachte er es so 
weit, daß. fast alle oberländische .Prediger seine vermittelnde 
Formel ,annahmen, deren Nachdruck darin liegt, daß Brod und 
Wein allerdings Zeichen, aber zugleich darreichende Zeichen 
seien; Brod und Leib seienseius, jedoch .sacramentli7ch, ohne 
Vermischung. Nicht allein Melanclfthson, mit dem Pilger in 
Cassel zusammenkam, sondern auch Luther hatte sich damit fein: 
 U Abschied zu Sehnt. ans h. Chriftabmd 1535.s Weint. A.  
.21 Au :Iburg wurde angeschlagen auf 5000, Hainburg auf 4000, 
Frankfurt a1F3000, die beiden Fürßm von Anhalt auf 2000, Kemptnc 
auf ,900, Hannovcrs auf 767 Gulden; mit Würtemberg, das auf 10000, 
und Pomm,eru,. das wie bei Churfürs1 von Sachsen angeschlagen wurde, 
kam man nicht völlig überein.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.