Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Deutsche Geschichte im Zeitalter der Reformation
Person:
Ranke, Leopold von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-186011
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-186669
erlitten habeIJ; allein seine Absicht, denselben zu Bedingungen 
zu nöthigen welche den Frieden gesichert hätten, war doch auf 
jeden Fall gescheitert; die Wahrheit zu sagen, dieß Mal war es 
der König, der als Sieger aus dem Kampfe hervorgingIj. Die 
drohende Stellung welche er durch die BeseHung von Piemont 
eingenommen, ward nun erst recht befestigt. 
Auch das niederländifche Heer, das eine Zeitlang Peronne 
belagert, aber sehr vergeblich, war mißoergnügt zurückgegangen. 
Die Deutschen waren mit der Führung dieses Haufens so uns 
zufrieden, daß sie von Verrätherei redeten, und die Summe 
nannten, durch welche ihr Heersührer von den Franzosen bei 
stachen worden sei. Der König nahm jeHt die anfgegebene Lehnss 
herrlichkeit über Artois und Flandern wieder in Anspruch, und 
erhob sich, in diese Länder einzubrechen. 
Hauptsächlich trat er in ganz unoerhehlten Bund mit den 
Osmanen. Wir finden die französische und die osmanische 
Flotte schon im Jahr 1536 vereinigt; für das Jahr 1537 vers 
abredete der König mit ihnen einen gemeinschastlithen Angrisf 
auf den Kaiser.  
Eben an dieser Stelle aber nehmen wir die ganze Bedeus 
tung des Gegensayes zwischen dem Kaiser und dein König wahr. 
Allerdings hatten sich christliche Mächte von niederem Range, 
Grenzstaaten der Christenheit, schon immer dann und wann in 
Bündnisse mit den Unglänbigen eingelassen, auch wohl bedeui 
teudere, einst sogar ein Papst: jedoch nur in Momenten großer 
Bedrängniß, auf kurze Zeit, unter dem tiefsten Geheimniß. 
JeHt aber trat eine der größten Mächte der Christenheit, wenn 
damals nicht die erste, doch gewiß die zweite, der alierchristlichste 
König selbst, und zwar nicht tin einem Augenblick der Noth, 
sondern nachdem er sich des Feindes schon erwehrt und zu einem 
U Gutachten der Räthk im October  Bien PS V7s MS outknigö 
et lui fait grosse hornig et c1ommaigc klang sen pk0pke royaume 
qu7jl guts compouktö sang kev2nche. Archiv zu Brü7Tcl. 
2J Du Forieux Isekour de l.empekcuk de Provence CCimbc1s et 
Davjou Ase  cukieux I1l, P. 10J zeigt wie man in Frankreich tri1tm: 
Wirte: Marseillc habe mehr ,11 bedeuten als Golctta, das Lager eines 
Montmokcncy bei Avignon most als Tunis.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.