Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Deutsche Geschichte im Zeitalter der Reformation
Person:
Ranke, Leopold von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-181781
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-182610
52 
Bushs 
Drittens 
Zwciies 
Capitel. 
hätte eine Versammlung die sich so langsam und sthwer des 
wegte, auf eine Zurücknahme einmal gefaßter Beschlüsse denken 
können2 Es war alles vergeblich. 
Der Jnhalt der Antwort ward als ein kaiserliches Edict 
in das Reich Verkündigt. Der Chursürst Von Sachsen, Luther 
selbst war damit höchlich zufrieden. Luther fand, daß Bann 
und Acht, die über ihn ausgesprochen worden, dadurch eigents 
lich zurückgenommen seien. 
Jn der That waren diese Beschlüsse von Nürnberg das 
grade Gegentheil der wormstfchen. Was man von Carl V ers 
wartet hatte, daß er steh.an die Spihe der nationalen Bei 
wegung stellen würde, das that das Regiment nun wirklich. 
Die politische Opposition, die sich schon so lange vorbereitet, 
trat dem Papst kräftiger als jemals entgegen. Mit ihr vers 
bündet, durch dieHRepräsentanten der kaiserlichen Macht ge: 
schüHt, konnte nun auch die religiöse Bewegung sich ungess 
hindert entwickeln.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.