Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Deutsche Geschichte im Zeitalter der Reformation
Person:
Ranke, Leopold von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-181781
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-182408
Capitel. 
Zweites 
weltliche 
nnd 
UkiIII.ithk 
Tendenzen 
drei 
Krichsregimenteg. 
1521s 
 1523. 
Es ist ein großartiges Zusammentreffen, daß eben in dem 
Momente, wo sich diese gewaltigste nationale Regung erhob, 
jene ständische Regierungsform, die das Ziel so anhaltender 
und mannichsaltiger Bestrebungen gewesen, wirklich ins Leben 
trat. Der mächtige Kaiser hatte sie als Bedingung seiner Wahl 
bewilligen müssen; in Worms hatte man sich über die Eins 
richtung verständigt; in dem Herbst 1521 schritt man zur Aus: 
führung., Die Chursürsten und die Kreise wählten ihre Abs 
geordneten, 1md wir finden wohl wie dieselben der besondern 
Vasallenpflichten entlassen und nur aus das Besie des Reiches 
zu denken angewiesen werden. Die alten Acten des Kammer; 
gerichts, viele Centner schwer, bei oierthalbtausend ältere noch 
Nicht ausgemachte Processe und eine große Anzahl neuer Klagen, 
auf die noch keine Ladung erkannt war, wurden nach Nürn: 
Vers E1SsChEfftIJ. Nach und nach langten die Abgeordneten an: 
am längjIen ließen die kaiserlicl;en auf sich warten. Jm Laufe 
1J,Ha1.1s v. d. Planii;z an Friedrich v. Sachsen 18 Oct. 152l, nach 
den M1kthCTIIIN,SM, Von Adam v. BeiChlingen. Die Correfpondenz vc3n 
Planih in zwei Banden und einem kleinern Hefte des Weimar. AtÖkVs Ist 
für das Folgende Unsre Hauptquel1e. Ha:ppkecht und Müller cStaats: 
cabinet I; berichten nur das Aeußerlichste, 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.