Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Deutsche Geschichte im Zeitalter der Reformation
Person:
Ranke, Leopold von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-181781
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-182216
12 
BuCI2s 
Driitcs 
CapiieI. 
Erste6 
hielt jetzt einer feiner geschicktesIen Mitbrüder, Gabriel Zwilling, 
feurige Predigten, in denen er die Gelübde überhaupt, das 
ganze Mönchswesen angriff, und es nicht allein für erlaubt 
sondern für nothwendig erklärte, sich von denselben loszufagen, 
,,denn in der Kutte könne man nicht selig werdens, Dreizehn 
Auguftiner auf einmal traten aus, und nahmen ihre Wohnung 
zum Theil unter den Bürgern, zum Theil unter den Studenten; 
einer von ihnen, der das Tifchlerhandwerk Verstand, bat um 
das Bürgerrecht und gedachte sich zu verheirathen1J. Eine all: 
gemeine Aufregung entstand: die noch in dem Kloster verblies 
benen Augustiner hielten jiG nicht mehr für sicher; das Varfiißers 
klosier in Wittenberg mußte des Nachts mit einer starken Wache 
geschüSt werden. 
Aber schon hatte derselbe Bruder Gabriel noch einen andern 
weiter führenden Angriff gemacht. Die Grundsätze Luthers 
über das Sacrament dehnte er dahin ans, daß er die Anbetung 
desselben, ja die Celebration der Messe ohne Communicanten 
in der Idee des Opfers, die sogenannte Privatmesse, für einen 
Mißbrauch, für eine Sünde erklärte 2J. Zunächst sah sich der 
Prior in dem Kloster durch die allgemeine Bewegung, wie er 
sagte um größeres Aergerniß zu vermeiden, genöthigt die Privat: 
messen in seiner Kirche wirklich einzustellen. Das wirkte nun 
sogleich in der Universität so wie in der Stadt nach. Als am 
3ten Dez. 1521 die Messe in der Pfarrkirche gesungen werden 
sollte, erschienen einige Studenten und jüngere Bürger mit 
bloßen Meffern unter den Röcken, nahmen die Meßbücher weg 
und trieben die Priester vom Altar. Als der Rath die Sehnt: 
digen welche vor sein Forum gehörten einzog, und zu bestrafen 
Miene machte, erhob sich Lärm in der Gemeine: sie legte dem 
Rathe Artikel vor, in denen sie fast im Tone des Aufruhrs die 
Loslassung der Gefangenen forderte3J. 
U Bericht vos1 Gregorius Btück an den Churfürsten 11 October. 
C. R.ek. I, P. 459. 
O.  Auguftincrpriors Hclt an den Churfütsten 12 Nov. 
II Der Rath zu Wittrnbcrg an den Ch11rfürftcn 3.u.5 Dcz. C. Reif. P. 
I, 487, 4d9. Welchen Eindruck diese Nc11crungcn in weiter Ferne machten, da;
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.