Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die römischen Päpste, ihre Kirche und ihr Staat im sechszehnten und siebzehnten Jahrhundert
Person:
Ranke, Leopold von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-170702
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-176782
290 
Sc7siM4w .5oI2m 
la 
hört, das alle die in der Compagnie sterben ohne Frage selig werden. 
2. De1la lara aviditä et interesse. Von ihrer Erbskhleicherei,  
eine Menge Geschiihten, wie sie Geschenke herauszulocken wissen, Es von 
ihrer Handelschast und noch mancherlei schlimmern Dingen. Das 
Merkwürdigste wäre der Handel; der Gesichtskreis ist jedoch zu enge, 
hauptsächlich nur Rom und der Kirchenstaat. Z. Dei lara governo. 
Von dem Mißbraurhe der monarct;ischen Gewalt. Ueber die Absetzung 
Säckels: s. S. 125. 4. Qua1itä proprie del g0vemo. Z. B. F1age11o 
sordo, d. i. Denen die gestraft werden, macht man ihre Vergehen nicht 
eigentlich namhaft: Angebnng ohne vorhergegangene Erinnerung: 
der Obere bediene sah oft eines Untereu zur Aufsicht, was alle Ord: 
nung aufliise. 5. Governo in 0rdine as 1oro convittori e scolaki. 
Ihre ehrenrührigen Züchtigungcn. 6. Im mo1titudine della rego1e. 
Sie laufen oft einander entgegen: es gebe Niemand der sie alle kenne. 
II. Hieraus sucht der Antor nach einigen Wiederholungen über 
Ursache nnd Wirkung dieser Uebelstände die Heilmittel dagegen zu be, 
zeichnete Es ist merkwürdig daß schon er unter den letzten vor allem 
die Einrichtung von Generalvicarien nennt, die man so oft gefordert 
hat nnd der Orden ßch nie hat gefallen lassen wollen. Er sagt: 
Co11stituire un vicari0 geuera1e per le provincie della Spagna, 
Gkermania, Fkancia et Inc1ie,  cacciar sangue ad un c0kp0 
troppo pingiie,  leggi certe a delitti certi. 
I1I. Er kehrt dann wieder zu seiner alten Methode zurück die 
Mängel des Jnstitutes unter mancherlei Rubrikeu aufzuzählen. Es 
kommen dabei eine Menge Einzelnheitcn zur Sprache, die mit mehr 
oder minder Authenticität vorgetragen werden. Vielleicht das Beüe ist 
der letzte Abschnitt, Dello loro Indiche missioni, aus den Brief; 
sihaften gezogen die sich i1n päpstlichen Archiv vorfanden, mit großer 
Sorgfalt, so daß die Quellen einzeln angegeben sind: hier werden die 
Arie des Ungehorsams gegen den Papst, dessen sich die Jesuiten in Jus 
dien schuldig gemacht, aufgeführt: schon so lange vor Pere Norbert. 
 Allerdings ist nun diese Schrift den Jesuiten ungünstig: aber zus 
gleich überaus belehrend. Die Fehler des Jnstitutes enthüllt Ae mit 
einer Schärfe und Penetration, daß man viel deutlieher als es sonst 
möglich wäre, in das innere Getriebe desselben blict. Man könnte 
nicht sagen daß sie geradezu seindsclig wäre: auch das Gute erkennt sie 
an. Schon nimmt man aber wahr, welche Stürme sich gegen den 
Orden im Jnnern der Geister vorbereiteten. 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.