Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die römischen Päpste, ihre Kirche und ihr Staat im sechszehnten und siebzehnten Jahrhundert
Person:
Ranke, Leopold von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-164159
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-167545
2l34 
Buth 
Innere 
Streitigkeiten. 
geschehen. Es ist nicht unwahrscheinlioh, daß wenn man 
geeilt und sogleich eine neue Jnvestitur ans einen bestimmten 
Namen ausgefertigt hätte, die Sache zu dein erwünschten 
Ziele gebracht worden wäre. Jedoch Alsonso wollte seinen 
Erben nicht nennen. Auch war er hierüber mit den Sfon: 
drati nicht ganz einerlei Meinung: sie hätten Marchese Fig 
lippo von Este vorgezogen: sih1n war sein näherer Vetter 
Cesare lieber. Hierüber verging die Zeit, nnd auch Gre: 
gor starb, ehe etwas festgesetzt worden. 
Indessen hatte man auch die Unterhandlunden mit dem 
kciiserlichen Hofe eröffnet. Ferrara zwar war ein päpst: 
liches, Modena nnd Reggio aber waren kaiserliche Lehen. 
Hier nun kam dem Herzog seine bisherige Politik zu 
Statten: mit dem leitenden Minister des Kaisers, Wolf 
Rumpf, stand er im besten, Vernehmen. Jn der That 
gewährte ihm Rudolf 1I die Erneuerung der Belehnung, 
und gestand ihm selbst eine Frist zu, i1merhc1lb deren es 
ihm frei stehn solle, wen er selbst wünsche als seinen Nadh: 
folger zu ernennen. 
Desto hartnäckiger 
Papst Clemens V111. 
aber zeigte sich der nunmehrige 
Es schien katholischer, kirchlicher, 
et urgkä11te necessjti1.   il ehe fi1 fette per apkike la st1sada 
all7 intenti0I1Esde1Ss Duca.Es Der Cardinal S. Severina behauptet, 
daß er es vorzüglich gewesen der die Absicht rückgängig gemacht habe, 
obwohl mit großer Schwierigkeit und unter vielem Widerspruch: auch, 
habe der Papst jenen Zusatz endlich bereut. 
1. Or0nica di Perra1sa MS. der Bibl. Albani berichtet auch, 
es sei kein Zweifel, daß Gregor XIV etwas für Ferrara gethan haben 
würde. Aus der Congregatiou sei er entrüstet weggegangen, und 
darüber sei er krank geworden. Alfonso geht nach einer Billa des 
Catdj11aI Farnese ,,aspettand0 o vita 0 morte di questo Papa. 
VeIme la 1norte. Il duckt ritornö.U
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.